Samstag geht's „quer durchs Quartier“

+
Sehen, was dahintersteckt: Zum bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ geht’s in Lüdenscheid Samstag „quer durchs Quartier“. Zentraler Veranstaltungsort ist der Knapper Schulhof.

Lüdenscheid - Es ist kein Rundgang durchs Gebäude „Denkfabrik“, es ist ein Rundgang durch Ideen: Wenn die Veranstalter für Samstag zur Tour, „quer durchs Quartier“ einladen, dann hoffen sie vor allem, die junge, neugierige Zielgruppe „zu erwischen“, wie es Heike Müller vom Fachdienst Stadtplanung und Verkehr formuliert.

Kern des Geschehens ist der neu gestaltete Quartiersplatz Knapper Schule, wo zwischen 11 und 16 Uhr ein vielfältiges Programm – auch auf einer Bühne – vorgesehen ist. „Zwischen dem ganzen Spaßprogramm werden auch Inhalte vermittelt“, betont Marit Schulte (Öffentlichkeitsarbeit Denkfabrik). Unter anderem wird es ein Interview mit einem FH-Studenten geben sowie Stände des Technikzentrums und des Kunststoff-Instituts.

Offiziell eingebettet sind die Aktivitäten in den bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“. „Was ist denn in Lüdenscheid mit Mitteln der Städtebauförderung passiert?“ – das wolle man bei dieser Gelegenheit zeigen, so Heike Müller. Und man will zeigen, wie sich ein Quartier mit Leben füllen lässt.

Daher wirken auch heimische Vereine wie die Baskets Lüdenscheid mit, die Hallensport ins Freie holen. Profi-Ballfreestyler, die Fußballtricks vermitteln, sind dabei, Cheerleader und Breakdancer treten auf, Torwandschießen gibt’s und Straßenkunst.

Mit geführten Touren verschafft sich, wer will, einen Überblick übers Quartier – Technikzentrum, Phänomenta, Brückenplatz. Für Verpflegung sorgen CVJM und Schul-Förderverein.

„Es wird nicht regnen“, davon sind die Macher um Karsten Hoeing (Stadtumbaubüro Denkfabrik) überzeugt. Trotzdem sei für alles gesorgt: „Regenzelte und Sonnenschirme.“ - sum  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare