Projekt der „Denkfabrik“

Grundschüler sollen Sammelfieber bekommen

+
Dunja Landi, Dr. Johannes Pöpping (beide Phänomenta), Tina Nöcke (Technikzentrum der Denkfabrik), Bürgermeister Dieter Dzewas und André Westermann, Projektleiter Denkfabrik (v.li.), präsentieren die Aktion „Sammle Dir Deine Stadt“.

Lüdenscheid - Das Sammelfieber bei vielen Grundschülern dürfte in den nächsten Wochen rapide steigen. Ab sofort haben sie die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen Sammelbilder abzuholen, sie in ein Sammelbuch zu kleben und so ihre Stadt besser kennenzulernen.

Die gut 2500 Sammelbücher sind bereits an den Schulen verteilt worden. Jetzt sind die Kinder am Zug. Den Büchern liegt ein Sammelpass bei, der an den verschiedenen Verteilstellen abgestempelt wird. Auf den Bildern sind Motive aus unterschiedlichen Perspektiven der Stadt zu finden – sei es aus den Bereichen Sport und Freizeit, Eindrücke aus der Innenstadt, von Partnerstädten, Grundschulen, von Veranstaltungen und Feierlichkeiten oder der Phänomenta und dem Technikzentrum am Phänomentaweg 1 (früher Gustav-Adolf-Straße).

An der letzten Adresse, dem Technikzentrum, befindet sich in dieser Woche (bis zum Freitag, 8. April) auch die erste Verteilstelle. In der nächsten Woche (vom 11. bis 15. April) sind es die Lüdenscheider Nachrichten an der Schillerstraße 20, vom 18. bis 22. April die Phänomenta, Phänomentaweg 1 (früher Gustav-Adolf-Straße), vom 25. bis zum 29. April die Bürgerinformation im Rathaus (Rathausplatz), vom 2. bis zum 6. Mai nochmal die Phänomenta und vom 9. bis zum 13. Mai erneut die Bürgerinfo im Rathaus. Die Bildertüten mit jeweils zehn Motiven sind an den genannten Tagen und Standorten von 15 bis 17 Uhr erhältlich.

Die Aktion ist die letzte aus dem Regionale-Projekt „Denkfabrik“, aus dem zum Beispiel die Erweiterung der Phänomenta, der Umbau des Bahnhofplatzes, die Einrichtung des Technikzentrums oder der Bau des prägnanten Turmes, des Foucaultschen Pendels, entstanden sind. Wenn die Kinder zum Beispiel mit ihren Eltern im Technikzentrum die Bilder für das Sammelbuch abholen, weckt das vielleicht auch das Interesse für einen Besuch. Also los geht’s: „Sammle Dir Deine Stadt“.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare