Pause für Kettcar-Piloten

Saisonausklang auf dem Verkehrswacht-Parcours

+
Volle Konzentration: Die jungen Kettcar-Piloten legten sich mächtig ins Zeug.

Lüdenscheid - Das Angebot hat sich etabliert. Seit dem Sommer betreibt die Lüdenscheider Verkehrswacht vor der Schützenhalle am Loh bekanntlich einen Kettcar-Parcours. Rund 50 Kinder haben dort bislang ihre Fahrkünste demonstriert.

„Für das erste Jahr sind wir damit zufrieden.“ So das Urteil von Marin Kornau. Er ist Vorsitzender der heimischen Verkehrswacht. Am Samstagnachmittag stand nun am Loh der Saisonabschluss an. Und noch einmal gingen Mädchen und Jungen auf die Strecke, angeleitet von kundigen Verkehrswacht-Mitarbeitern. Am Ende konnte Martin Kornau dann erneut fünf Kettcar-Führerscheine ausstellen.

Auf dem ausgeklügelten Parcours können sich Kinder auf spielerische Weise mit den Verkehrsregeln vertraut machen – ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur sicheren Verkehrsteilnahme. Die Aushändigung besagter Führerscheine stellt für die Kinder Anerkennung und Belohnung dar. Geöffnet ist der Parcours jeweils am ersten und dritten Samstag im Monat (wir berichteten mehrfach). Angesichts des nahenden Winters steht am Loh jetzt allerdings zunächst eine mehrmonatige Pause an. Der Start in die kommende Saison ist dann für Mai 2016 angepeilt. „Bei gutem Wetter können wir den Termin aber auch vorziehen.“ So die Worte von Martin Kornau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare