Studie vorgestellt

S-Bahn von Lüdenscheid nach Köln - Bahn-Experten klammern MK aus

+
Eine S-Bahn soll künftig Köln und Marienfelde verbinden. Eine Verlängerung bis Lüdenscheid wird nun gefordert. 

Lüdenscheid - Eine Bahn-Studie sorgt für Aufregung im MK, denn die Region ist erst gar nicht untersucht worden. Dennoch wird eine S-Bahn von Lüdenscheid nach Köln gefordert. 

  • Der NVR hat eine Studie über den Ausbau des Schienen-Nahverkehrs vorgelegt
  • Ergebnis: Eine S-Bahn von Köln nach Marienheide ist umsetzbar
  • Im Märkischen Kreis wird die Verlängerung bis Lüdenscheid gefordert

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember wird die Regionalbahn 25 auf einen Stundentakt umgestellt. Langfristig arbeiten der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) aber schon an einer weiteren Angebotsverbesserung. 

Jetzt wurde in Köln eine Machbarkeitsstudie zur Zukunft der RB25 vorgestellt. Erklärtes Ziel ist die Elektrifizierung der Strecke und der Ausbau zur S-Bahn mit deutlich kürzerer Taktung sowie eine Verlängerung der Verbindung über Köln-Hansaring hinaus bis in die Eifel.

Bahn-Studie berücksichtigt den Märkischen Kreis bisher nicht

Auffallend dabei: Der Märkische Kreis spielt in der Studie eine untergeordnete bis gar keine Rolle. Die untersuchte Streckenführung endet in Marienheide im Oberbergischen Kreis. Für den Landtagsabgeordneten Gordan Dudas (SPD) ein schlechtes Omen. 

Er begrüße zwar grundsätzlich die Überlegungen zum elektrischen Ausbau, es dürfe aber nicht zu einem „Cut in Marienheide“ kommen, sagte Dudas gegenüber unserer Zeitung. Denn im Ergebnis wäre der Märkische Kreis von den RB25-Verbesserungen abgeschnitten.

Verlängerung von Köln über Marienheide nach Lüdenscheid gefordert

„Die neuen Planungen für den Ausbau müssen daher auch die Qualität der Anbindung zwischen Lüdenscheid und Marienheide berücksichtigen“, fordert der SPD-Abgeordnete. Nun gelte es, sich als Region zu positionieren. 

Für die vorgelegte Machbarkeitsstudie haben die Gutachter verschiedene Varianten untersucht. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass der S-Bahn-Ausbau von Köln bis Marienheide sinnvoll ist (S15). Die Elektrifizierung der Strecke mit Schaffung eines 20-Minuten-Taktes würde neben der Verdichtung von zwei auf drei Fahrten pro Stunde einen Reisezeitgewinn von bis zu zehn Prozent bedeuten, so die Verkehrsplaner. 

Kosten für S-Bahn belaufen sich auf rund 330 Millionen Euro

Die Kosten, so schätzen die Gutachter, lägen für diesen Planfall für Ausbau und Elektrifizierung bei rund 330 Millionen Euro. Noch mehr Zeitersparnis würde nur der Bau einer neuen Strecke bringen. Mit Kosten von fast 1 Milliarde Euro hat diese Variante aber keine Chance auf eine Umsetzung.

Die RB25 zwischen Lüdenscheid und Köln machte auch wegen eines Phantom-Bahnhofes Schlagzeilen. Die Bahn hielt auf freier Strecke - aus kuriosem Grund. Der Fahrplanwechsel am 15. Dezember hat Auswirkungen auf die RB25 zwischen Lüdenscheid und Köln. Ebenfalls im Nahverkehr - allerdings in einem Bus der MVG - kam es zu einem Zwischenfall in Plettenberg. Eine Frau aus Lüdenscheid wurde von drei Mädchen attackiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare