Mein persönliches Stadtfest

Für die ausländischen Vereine bietet das Fest die Bühne zur Darstellung ihrer Arbeit nach außen.

Lüdenscheid - Mein Stadtfest fängt kulinarisch ja eigentlich schon am Freitag an – weil ich mich ja sonst nur mittwochs auf dem Wochenmarkt verköstigen kann. Diesmal geht das ausnahmsweise aber.

Und damit erfolgt dann langsam auch der Start ins längste Wochenende des Jahres. Denn wer er es mit dem Stadtfest ernst meint, hat ja schließlich schon am Donnerstag die Chance zum Einstieg. Beim „Warten aufs Stadtfest“ ab 19.30 Uhr stehen Lüdenscheider Künstler auf der Kulturhausbühne. Kämmerer Dr. Karl Heinz Blasweiler führt durchs Programm. Ergebnis: Der Donnerstag-abend ist bei meinem Stadtfestwochenende gesetzt, ebenso der Marktgang am Freitag.

Start mit „Eygelb“

Am Samstag wird’s tatsächlich ernst. Drei Bühnen konkurrieren um die Gunst der Besucher, und da werde ich auf jeden Fall irgendwas verpassen. Also entscheide ich mich um 16 Uhr für die Integrative Band Eygelb auf der Onkel-Willi-Bühne. Der engagierte Lebenshilfe-Rock liegt mir da näher als die Jagdsignale des Hegerings und die Begrüßung durch Veranstalter und Bürgermeister.

Rettungsübung, Stellungswechsel

Auch danach bleibe ich lieber auf dem Sternplatz, weil dort die Rettungsübung der Feuerwehr (ab 16.30 Uhr) zu sehen ist. Währenddessen gibt’s die erste Stärkung des Nachmittags, dann ein Bier und einen Stellungswechsel zur Bühne vorm Extrablatt.

Alternative-Rock mit „Startblock“ (ab 17.15 Uhr) interessiert mich mehr als der Fußballzirkus des Johannes-Falk-Kindergartens (ab 17 Uhr) und die Tanzvorführung des Alevitischen Kulturzentrums. Aber das ist halt Geschmackssache, und außerdem gibt’s beim Stadtfest gerade am späten Samstagnachmittag ein Problem: Zwischen 17 und 18.30 Uhr machen auf Onkel-Willi- und Rathausplatzbühne elf Vereine Programm, von Kampfsport bis Linedance, Liedern zur Gitarre und Fußballballett. Sagte ich elf? Entschuldigung: Die zentrale Ehrung der Sängerjubilare um 17 Uhr im Bürgerforum wäre mir beinahe durchgerutscht.

Aber ab etwa 18.30 Uhr ist ein wenig Zeit zur freien Verfügung, zum Beispiel für Suflaki bei den Griechen, Sardinen bei den Portugiesen oder irgendwas anderes, was einem an jeder Ecke, an jedem Stand in jeglicher Form begegnet. Und essen ist wichtig für das, was danach kommt, und das ist ab 20 Uhr auf jeden Fall die Open-Air-Party mit „Beatify“.

Der weitere Abend ist Freigang – jetzt bloß keine Termine mehr...

Sonntag ohne Pause

...denn auch der Sonntag hat es in sich: Der Trödelmarkt ist Pflichttermin ab 11 Uhr. Wilhelmstraße, Oberstadt und Altstadt sind dann kaum noch passierbar, und auch hier gilt: Lüdenscheider treffen Lüdenscheider. Die Alternative: Familiengottesdienst an der Bühne Rathausplatz mit dem Gospel-Chor Heavens Gate.

Spätestens ab Mittag ist auf allen drei Bühnen wieder Programm, und um 10.30 Uhr hat der Gemischte Chor Harmonie das Freundschaftssingen der Lüdenscheider Chöre eingeleitet. 17 Beiträge laufen auf der großen Bühne, fünf Bands machen Musik vor dem Extrablatt und auf der Onkel-Willi-Bühne spielt ab 13.45 Uhr „iJazz“, präsentiert durch den Geschichts- und Heimatverein.

Trödeln muss sein

Bei meinem Sonntagsrundgang entscheide ich mich darum für den Flohmarktbummel und das Jazz-Quintett. Die Prämierung des besten Kleingartens (14 Uhr im Bürgerforum) schaffe ich zeitlich nicht, und wahrscheinlich habe ich dann auch wieder Hunger.

Ob ich mir um 15.25 Uhr die Traditionellen Volkstänze des Unterstützungsvereins Bicirköyu und Umgebung e.V. anschaue, kann ich an dieser Stelle noch nicht abschließend sagen. Nur, dass das Stadtfest gegen 18 Uhr ausklingt und Sie das komplette Wochenend-Programm am Samstag in den LN finden... - flo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare