Mit dem Aufzug auf das Kaufhof-Dach

Seit der Zusammenführung mit der Amtssparkasse trägt das Geldinstitut den Namen Sparkasse Lüdenscheid.

Lüdenscheid - Gerhard Geisel und Dietrich Leutloff begleiten die Leser unserer Serie „Alt-Lüdenscheid“ auf einem Rundgang durch die Stadt. Sie zeigen Anblicke, die es so nicht mehr gibt. Der 16. Teil unseres Bilderspaziergangs führt uns zur Sauerfelder Straße.

Rundgang durch Alt-Lüdenscheid:

Gerhard Geisel und Dietrich Leutloff begleiten die Leser unserer neuen Serie „Alt-Lüdenscheid“ auf einem Rundgang durch die Stadt. Sie zeigen dabei Anblicke, die es so nicht mehr gibt. Viele der Häuser sind lange abgerissen, andere Ausblicke mit neuen Häusern zugebaut. Die Bilder stammen aus dem LN-Archiv, dem Stadtarchiv und der Sammlung Schumacher, die Texte in gekürzter Form aus dem Buch „Die Lüdenscheider Straßennamen“ (ISBN: 9783981332513 ).

Im Hintergrund des Bildes erkennt man das im Bau befindliche Gebäude des Kaufhofs. Er erstreckte sich auf dem Areal zwischen Kölner Straße, Börsenstraße und Sauerfelder Straße. Man hatte das Dach des imposanten Gebäudes zum Parkplatz für PKW ausgebaut. Sie wurden mit einem Aufzug hinauf und hinab befördert. Leider konnte der Aufzug nur jeweils ein Fahrzeug befördern, so dass es zu erheblichen Verzögerungen beim Transport kam. Schließlich wurden das Dach des Gebäudes zum Ausstellungsraum für Campingartikel und der Parkbetrieb eingestellt.

Schräg gegenüber der katholischen Kirche St. Joseph und Medardus liegt das Gebäude der heutigen Sparkasse Lüdenscheid in den 1960er-Jahren. Sie wurde bereits 1845 vom Oberpräsidenten in Münster genehmigt und hieß Städtische Sparkasse Lüdenscheid. Seit der Zusammenführung mit der Amtssparkasse trägt das Geldinstitut den Namen Sparkasse Lüdenscheid. 1963 errichtete sie unterhalb der Jockuschstraße einen Neubau, der 2000 durch das heute noch dort befindliche Haus ersetzt wurde. Vor ihm steht ein Schirm des britischen Architekten Sir Normann Foster. Bereits 1991 hatte man einen Erweiterungsbau an den alten Gebäudeteil angeschlossen. Beide Bauwerke wurden mit einer Glasbrücke verbunden.

Unterhalb der Sparkasse befand sich früher die ehemalige Reichs- und Zentralbank, ein charakteristisches Bankgebäude der Wilhelminischen Kaiserzeit. Es gehört heute zum Sparkassenkomplex.

 

Hier finden Sie alle Spaziergänge durch "Alt-Lüdenscheid"

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare