Unfallflucht nach schwerer Kollision

Rüde abgedrängt: Peugeot landet in Lüdenscheid vor Laterne

Pkw nach Kollision mit Straßenlaterne
+
Weil ein bislang unbekannter Autofahrer ihn auf der Schlittenbacher Straße abdrängte, landete der Peugeot eines Lüdenscheider am Freitag vor einer Laterne.

Mit einem Schaden in Höhe von mindestens 7500 Euro endete am Freitagabend ein Verkehrsunfall auf der Schlittenbacher Straße. Der Verursacher floh von der Unfallstelle.

Lüdenscheid - Ein bislang unbekannter Autofahrer blinkte nach Polizeiangaben gegen 18.10 Uhr zunächst nach rechts, um auf die Bräuckenstraße abzubiegen. Doch dann entschied sich der Täter offenbar im letzten Augenblick anders, zog plötzlich nach links und drängte dabei einen 57-Jährigen in seinem Peugeot 307 ab.

Sein Wagen geriet auf die Verkehrsinsel und prallte frontal vor einen Laternenmast. Der Peugeot-Fahrer blieb bei der Kollision unverletzt.

Der gesuchte Fahrer saß laut Mitteilung der Polizei in einem schwarzen Pkw. Wer Angaben zu dem Täter machen kann oder den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 0 23 51 / 90 99 0 bei der Polizei zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare