Rote Rosen von der IG Metall und der „Linken“

+
Rote Rosen von der „Linken“: „Für uns ist das auch der Auftakt des Wahlkampfes.“ - Fotos: Förster

Lüdenscheid - Rote Rosen zum Weltfrauentag – für Dimitra Katsarou und Gabi Hoffmann gehört die Verteilaktion der „Frauen in der IG Metall im Märkischen Kreis“ schon seit Jahren zum festen Programm. „Es macht einfach Spaß – und es ist eine schöne Gelegenheit, allen Frauen Anerkennung zu zollen für das, was sie tagtäglich daheim und auf der Arbeit leisten“, erklären die beiden Frauen.

Dimitra Katsarou ist Betriebsrätin bei der Firma Kostal. „Da sehe ich im Betrieb Frauen, die Familie und Beruf unter einen Hut kriegen müssen. Ich bewundere meine Kolleginnen für das, was sie schaffen.“ Das kann Gabi Hoffmann, Betriebsrätin bei Widi (Wirtschaftsdienste Hellersen), bestätigen. „Da sind wir natürlich besonders gefragt. Wenn Frauen körperlich hart arbeiten, dann schaffen es viele nicht, ihre Berufsjahre voll zu machen. Da tauchen dann viele Probleme auf. Vor allem, wenn es um die Rente geht“, weiß Gabi Hoffmann aus Erfahrung. Aber am Weltfrauentag soll es nicht nur um „schwierige Themen“ gehen, sagen Gabi Hoffmann und Dimitra Katsarou: „Wir wollen mit den Rosen Freude schenken.“

450 Rosen in 90 Minuten. Michael Thomas-Lienkämper rechnet kurz nach. „Das sind fünf Rosen in der Minute. Nicht schlecht“, erklärt der Pressesprecher des Kreisverbandes der Linken. Anlässlich des Weltfrauentages hatten sich auch Thomas-Lienkämper und seine Vorstandskollegen auf dem Sternplatz postiert, um den Bergstädterinnen eine kleine Freude zu machen. Aber ein wenig sei der Stand natürlich auch der Auftakt des Wahlkampfes, gibt Thomas-Lienkämper zu. Die Wahlen im Mai rücken näher. „Wir werden bis Mitte April alle zwei Wochen und ab dann jedes Wochenende hier sein, um mit den Menschen ins Gespräch zu kommen“, verspricht der Lokalpolitiker. Raum für Gespräche gibt es auch heute Abend. Dann trifft sich die Linke zur offenen Mitgliederversammlung im Restaurant Nattenberg. „Wir fangen um 18 Uhr an – und freuen uns über jeden Lüdenscheider Bürger, dem wir unser Wahlprogramm vorstellen können“, lädt Michael Thomas-Lienkämper seine Mitbürger ein. - mf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare