Rotary-Unterstützung für „Frühe Hilfen“

LÜDENSCHEID ▪ Sie sind etwa gleich alt, der Rotary Club Lüdenscheid-Zeppelin und die Jugendamts-Initiative „Frühe Hilfen – bessere Chancen“ für Neugeborene. Ein Jahr nach Gründung des neuen Clubs hat dessen Vorstand deshalb beschlossen, die Arbeit von Gabi Böhm zu unterstützen.

600 Aktenordner hat die Beraterin nun zur Verfügung, wenn sie junge Eltern und ihre Babys besucht und mit Elternbriefen, einer Fülle von Informationen auf Papier und DVD, Plüschtieren und Badethermometern versorgt.

Mit der Spende, die Rotary-Präsidentin Christine Buchheister überreichte und die auch mit Unterstützung der Druckerei Seltmann möglich geworden ist, können junge Familien in Lüdenscheid nun ein Jahr lang ausgestattet werden. Im vergangenen Jahr wurden hier laut Gabi Böhm 588 Kinder geboren. Nach Worten des Chefs des Fachdienstes Jugendamt kommen die Besuche der Beraterin „hervorragend an“. Die Verantwortlichen hoffen, dass die „Frühen Hilfen“ nicht dem Rotstift zum Opfer fallen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare