Rotaract wirbt um neue Mitglieder

+
Tobias Oelfke (vorn rechts) und Kathrin Raulf (vorn links) stellten interessierten Jugendlichen die Arbeit des Clubs vor

Lüdenscheid - Anderen helfen, selbst lernen und miteinander feiern: so lässt sich das Anliegen des Jugendclubs Rotaract Lüdenscheid-Mark zusammenfassen, dessen Vertreter zu einer Informationsveranstaltung eingeladen hatten. Etliche Jugendliche waren der Einladung gefolgt und lernten den Club in Wort und Bild kennen.

Distriktsprecher Tobias Oelfke, der 14 Rotaract-Clubs in der Region vertritt, legte zunächst Zahlen vor: Gegründet von Rotary International in den 60er-Jahren, möchten die Organisatoren junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren ansprechen. Weltweit gibt es 8000 Clubs mit 190 000 Mitgliedern. Deutschlandweit sind 179 Clubs mit 3286 Mitgliedern aktiv, davon in der Lüdenscheider Region 191 junge Menschen.

„Angesprochen sind alle, die sich für unsere Stadt, für die Mitmenschen engagieren wollen, von dem weltweiten Netzwerk profitieren, ihren Horizont erweitern und lernen möchten und auch ab und zu gern feiern“, sagte Oelfke.

Die Vorstellung der sozialen Projekte vor Ort übernahm Sekretärin Kathrin Raulf. Mit der „Buy-One-More“ Aktion werden Kunden in Großmärkten angesprochen, ein Lebensmittel ihrer Wahl zugunsten des Obdachlosen-Freundeskreises Lüdenscheid zu kaufen. „Viele Kunden beteiligten sich daran“, erinnerte sich Raulf. Mit der Weihnachtsbaum-Aktion möchte der Club bedürftigen Kindern einen Wunsch erfüllen. Von weiteren Spendenaktionen und Sponsorenläufen zugunsten des Kinderschutzbundes, der Lebenshilfe oder des Weißen Rings Lüdenscheid erzählte sie ebenfalls.

Bekannt ist auch die Oster-eieraktion: Hier werden an Firmen und Privatpersonen Eier verkauft für einen guten Zweck. Gemeinsame Museumsbesuche, Vorträge und Besichtigungen runden das Angebot ab.

Gefeiert werde deutschlandweit, da die Clubs sich gegenseitig zu ihren Jubiläumsfeiern einladen. „Weiter hat jeder die Möglichkeit, im Jugend-Austausch-Programm junge Menschen kennenzulernen“, erläuterte Raulf. Die Lüdenscheider Präsidentin des Clubs Ira Valsamidou berichtete ebenfalls aus der Arbeit. Rotaract ist eine der größten Jugendorganisationen weltweit und insgesamt in mehr als 70 Ländern vertreten. Die Clubmitglieder treffen sich jeden ersten und dritten Freitag im Monat ab 20 Uhr im Kleinen Prinzen in der Altstadt. Junge Menschen, die die Arbeit des Clubs kennenlernen möchten, sind dazu willkommen.

Weitere Infos gibt es unter www.rotaract-luedenscheid.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare