In Lüdenscheid stillgelegt

Rostlauben aus dem „Wilden Osten“: Polizei MK zieht erneut zwei Transporter aus dem Verkehr

Abschleppwagen auf Parkplatz
+
Erneut zog die Polizei in Lüdenscheid zwei rollende Rostlauben aus dem Verkehr, darunter diesen Abschleppwagen mit einem Georgier am Steuer.

Der Fahrer eines Abschleppwagens wollte nur kurz in Lüdenscheid tanken, als ihn die Polizei am Mittwochnachmittag an der Herscheider Landstraße entdeckte. Den Beamten war laut Einsatzbericht schnell klar, dass sich das Tanken kaum mehr lohnen würde. Aus der Pressestelle der Polizei heißt es dazu: „Für die Fahrt zum Prüfstand reichte der Treibstoff noch.“

Lüdenscheid - Dort erklärte sich, warum weder Handbremse noch die linke Bremse der Hinterachse funktionierten: Der Bremsschlauch war gekappt und mit einer Holzschraube „abgedichtet“. Selbst den leidgewohnten Beamten vom Verkehrsdienst verschlug es die Sprache. „Faustgroße Rostlöcher klafften überall an der Karosserie und am tragenden Rahmen. Insgesamt listete der Sachverständige 100 Mängel auf.

Die Polizeibeamten legten die rollende Rostlaube sofort still. Der georgische Fahrer bezahlte anstandslos eine sogenannte Sicherheitsleistung von 210 Euro. Dem Halter wird ein Bußgeldbescheid über 300 Euro in seine Heimat geschickt.

Der nächste Schrottwagen ließ nicht lange auf sich warten: Am Autobahnzubringer Nord entdeckten die Polizeibeamten einen in Rumänien zugelassenen Kleintransporter. Ein Blick unter die Motorhaube zeigte, dass die verschraubten Batteriepole beim Anlassen des Motors Funken sprühten.

Außerdem offenbarten sich diverse offenkundige Mängel: laienhafte Verschraubungen, nicht schließende Seitentür, fehlender Türgriff, Bremsleitung scheuert an Kardanwelle, Feststellbremse ohne Wirkung und so weiter. Deshalb musste auch dieser Fahrer seinen Wagen auf den Prüfstand fahren.

Der Sachverständige ergänzte die Liste, auf der am Ende 59 Mängel standen. Darunter: Undichte Kraftstoffleitungen direkt neben der funkenden Batterie, ausgeschlagene Lenkung, angerostete tragende Teile oder schwerwiegende Mängel an der Betriebsbremse. Auch dieser Wagen wurde aus dem Verkehr gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare