Vorfall in Lüdenscheid

Bei Rossmann: Frau sieht Mann - und nimmt allen Mut zusammen

Schriftzug der Drogerie-Kette Rossmann an einem Gebäude.
+
Die Drogerie-Kette Rossmann war Schauplatz eines denkwürdigen Schauspiels.

Manchmal sieht man etwas und hat sofort das richtige Gefühl. So erging es auch einer Frau, die im Rossmann in Lüdenscheid einen Mann zwischen den Regalen entdeckte. Sie nahm all ihren Mut zusammen und sprach ihn an.

Besagter Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Dienstag (1. September) um 18.25 Uhr in einer Filiale der Drogerie-Kette Rossmann an der Knapper Straße in Lüdenscheid. Wie die Polizei später mitteilte, beobachte die Frau - eine Mitarbeiterin von Rossmann, den Mann zwischen den Regalen. Sein Verhalten kam ihr merkwürdig vor.

Wie ein normaler Kunde auch, griff er nach den ausgestellten Waren, prüfte sie und legte sie wieder zurück. Als er eine Packung mit Rasierklingen in die Hand nahm, änderte sich das. Wie die Rossmann-Mitarbeiterin später erzählte, riss er die Verpackung auf, steckte die Klingen ein und stellte die leere Hülle zurück ins Regal.

Vorfall bei Rossmann in Lüdenscheid: Mitarbeiterin hat das richtige Gespür

Die Mitarbeiterin wusste genau, dass sie sich auf ihr Gespür verlassen konnte. Sie nahm all ihren Mut zusammen, sprach den Mann an und rief kurz darauf die Polizei. Die Beamten waren schnell vor Ort und stellten den Mann zur Rede. Das allerdings gestaltete sich schwierig, weil er kein Deutsch sprach, wie es im Polizeibericht heißt. Die Durchsuchung allerdings brachte Erstaunliches zu Tage. Der mutmaßliche Dieb hatte ein Messer bei sich. Dies kann unter Umständen strafverschärfend sein.

Weil er auch unter Alkoholeinfluss stand und keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde der 45-Jährige vorläufig festgenommen und auf die Polizeiwache gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare