Rosengarten: Granit für Holzdeck - Konzerte möglich

+
Granit statt Holz: Das „Bühnendeck“ im Rosengarten soll mit Hilfe von „Haushaltsresten“ bühnentauglich werden.

Lüdenscheid - Das so genannte Holzdeck im Rosengarten, das im Sommer vor allem für die Außengastronomie des Eiscafés genutzt wird, soll eine neue Oberfläche erhalten.

Lesen Sie auch:

Brauhaus und Veranstalter noch enger verzahnt

Wie Hans Jürgen Badziura vom Fachdienst Umweltschutz und Freiraum jetzt den Mitgliedern des Bau- und Verkehrsausschusses erläuterte, war dieses ursprünglich auch für die Nutzung bei Open-Air-Konzerten gedacht, beispielsweise für die technischen Anlagen. Doch die Holzoberfläche, die man aus Rücksicht auf den damals noch vorhandenen Baum gewählt hatte, hätte nicht den statischen Erfordernissen entsprochen.

Da der Baum mittlerweile gefällt werden musste, könnte die Holzoberfläche nun durch Granitsteine ersetzt werden. Eine spätere Nutzung für Konzerte würde dadurch möglich. Und: Auch die Neupflanzung eines „stattlichen Kastanienbaums“ in einer Ecke des Decks sei vorgesehen, wodurch der Charakter des Rosengartens wieder hergestellt werden könnte.

Mit Hilfe von „Haushaltsresten“ und dem Einverständnis der Politiker soll diese Maßnahme nun so schnell wie möglich vom STL umgesetzt werden. - kes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare