1100 Zuschauer bei der Premiere

Roncalli verzaubert sein Publikum mit Zirkuskunst auf höchstem Niveau

+
Konfetti, Glanz und Glamour gab's - wie hier beim großen Finale.

Lüdenscheid - „Werden Sie Kind, werden Sie Clown! Manege frei – das Spiel beginnt!“ Mit Poesie, Romantik, märchenhaftem Flair und Zirkuskunst auf höchstem Niveau verzauberte der Circus Roncalli am Dienstagabend auf dem Loher Schützenplatz Jung und Alt. Mit Standing Ovations feierten 1 100 begeisterte Zuschauer die Premierenvorstellung des Kultzirkus, der noch bis Sonntag in Lüdenscheid gastiert.

Kind sein, Clown sein, leben, lieben, lachen und den Alltag vergessen: Nichts war für die Dauer der gut zweistündigen Vorstellung leichter als das. Für Auge und Ohr, für’s Herz und für die Seele bereitete die große Roncalli-Familie Kindern und Erwachsenen einen unvergesslichen Abend.

Bis ins kleinste Detail war alles liebevoll inszeniert und bezaubernd arrangiert. Choreographien, Livemusik und Lichtinszenierungen waren aus einem Guss. Nicht Sensationen, sondern das Gefühl, in eine verzauberte Welt irgendwo zwischen Gestern und Heute einzutauchen, machten den besonderen Reiz des zugleich nostalgischen und doch jungen, aufregenden Zirkuserlebnisses aus.

Verblüffende Steampunk-Zeitmaschinen-Nummer

Die verblüffende Steampunk-Zeitmaschinen-Nummer des italienischen Illusionisten Jimmy Saylon, dessen Retro gekleidete Assistentinnen sich wie von Geisterhand vermehrten, gab vollends das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein. Toll!

Verstanden ihr Handwerk: Die klassischen Musik-Clowns „Les Rossyann“.

Breiten Raum nahm die Komik im „Salto Vitale“-Programm des Kultzirkus ein. Ob „Flötenmann“ Gabor Vosteen, der stets für eine Überraschung gut war und mit Mund, Nase und Ohren fünf (!) Flöten gleichzeitig spielte, die klassischen, an Kindertage erinnernden Musik-Clowns „Les Rossyann“ oder Stepp- und Jonglierkünstler Sergej Maslennikov: Bei jeder sich bietenden Gelegenheit versprühten die Clowns des Zirkus gute Laune. Wie dem Rattenfänger von Hameln folgten „Freiwillige“ dem schrägen Flötenmann in die Manege, als es ans Mitmachen ging.

Märchenhafte, mystische Atmosphäre

„Igel“ Andrej Ivakhnenko mit dem Einrad auf dem Schlappseil.

Eine Klasse für sich war die „Freiheits“-Nummer der Saabel Family, die auf edlen Pferden die Kunst der Hohen Schule in einer märchenhaften, mystischen Atmosphäre präsentierte. Balletttänzerinnen und weiße Bänder vervollständigten das verwunschene Bild, das in die Show hineinzog und den berühmten Funken auf Anhieb überspringen ließ. Schlitten und schneebedeckte Gipfel (Rutsche) kündigten bei der Hundenummer mit quirligen Huskys und Samojeden-Spitzen den Winter an.

Großartige Artisten

Großartige Artisten wie das Trio Czàszàr mit dem Schleuderbrett oder Andrej Ivakhnenko im roten Igel-Kostüm auf dem Schlappseil lehrten das Publikum ein ums andere Mal das Staunen.

Vollendete Körperbeherrschung

Die Saabel Sisters schienen bei ihrer Handstand-Nummer förmlich miteinander zu verschmelzen.

An Originalität kaum zu überbieten war die Ballon-Nummer von Victor Minasov, der an anderer Stelle mit Ehefrau Elena den schnellsten Kleiderwechsel der Welt (Quick Change) zelebrierte. Ein Lidschlag – und schon war das Outfit ein anderes. Vollendete Köperbeherrschung zeichnete die Roncalli-Artisten, die Hand auf Hand brillierten (Curatolas), keine Knochen zu haben schienen wie „Gummimensch“ Andrey Romanovsky (Kontorsion) oder förmlich miteinander verschmolzen wie die Saabel-Sisters bei ihrer spektakulären Handstand-Nummer, aus. Viel Konfetti gab’s, Glanz und Glamour - und alles, was zum Zirkus dazugehört. Wunderschön!

Bilder vom Roncalli-Gastspiel Salto Vitale in Lüdenscheid 

Gastspiel bis Sonntag

Zu sehen ist das „Salto Vitale“-Programm des Circus Roncalli heute und morgen jeweils ab 19.30 Uhr. Am Samstag beginnen die Vorstellungen um 15.30 und 19.30 Uhr, am Sonntag um 14 und 18 Uhr. Karten gibt es in den LN-Geschäftsstellen, online auf der Roncalli-Homepage und von 12 bis 20 Uhr an der Zirkuskasse.

Zur Roncalli-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare