Romantik und Humor beim 8. Homert-Bergsingen

Sonderapplaus gab es für die „Unionsjodler“ Peter Geck.

LÜDENSCHEID - Feiern, essen, trinken, singen, wandern – das 8. Homert-Bergsingen mit sechs teilnehmenden Chören wurde am Sontag zu einer runden, gelungenen Sache.

Unter freiem Himmel bei Vogelgezwitscher und dem Geruch frischer Erbsensuppe gab es Schwungvolles, Getragenes, Romantisches und Humorvolles aus dem Munde vieler Sängerinnen und Sänger. Dem Gesang vorausgegangen war ein Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg mit einer Predigt der Gemeindereferentin Mechthild Börger aus St. Josef und Medardus. Börger stellte darin Gott als tröstenden Vater vor, der Menschen in schwierigen Lebensphasen tröstet. „Alles, was wir tun, tun wir vor Gott“, so Deitenbeck-Goseberg. Ihr Gebet galt den Verantwortlichen in Stadt und Land, in Gemeinden, in Öffentlichkeit und caritativen Werken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare