„Röhrenwerke“ spielen beim Fabrikskenkonzert

Die BGL-„Röhrenwerke„ spielen beim Fabrikskenkonzert.

LÜDENSCHEID - Der Männergesangvereins Othlinghausen bekommt bei seinem 14. Fabrikskenkonzert am Sonntag, 22. April, ab 11 Uhr im Autohaus Wigger Verstärkung von den „Röhrenwerken“ des Bergstadtgymnasiums. Die jungen Bläser sind als besonderes Schmankerl eingeladen.

Rund 45 Schülerinnen und Schüler zeigen unter dem Dirigat von Dagmar Schwenen, dass der musikalischen Erziehung an Lüdenscheids Schulen viel Bedeutung geschenkt wird.

Mit von der musikalischen Partie im Autohaus sind an diesem Sonntag natürlich der Gastgeber, der MGV Othlinghausen mit seinem Männerchor und dem jungen Chor Tonart, beides unter der versierten Leitung von Corinna Gehrke. Außerdem reist der Gemischte Chor Dahlerbrück unter der Leitung Astrid Höller-Hewitt an. Gemeinsam wollen die Interpreten ihren Gästen ein bunt gemischtes, musikalisches Programm bieten an der Hohen Steinert unter dem Motto „Wenn mer sonntags“.

Die Musik steht im Mittelpunkt, aber drumherum kommt die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Es gäbe, so Baumann, ausreichend Möglichkeit, Freunde zu treffen, zu plaudern und gemeinsam zu essen: „Selbst zubereitete kalte und warme Speisen und Getränke sorgen dafür, dass die Gäste auch über die Mittagszeit hinaus noch ein Weilchen verweilen können, um bei Kaffee und Kuchen oder einem letzten Bierchen den Frühschoppen ausklingen zu lassen.“

Wie in jedem Jahr ist der Eintritt zum Fabrikskenkonzert frei.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare