Rock’n’Roll für den guten Zweck

LÜDENSCHEID ▪ Rock’n’Roll für den guten Zweck – unter diesem Motto stand auch das 15. „Booster“-Konzert auf dem Gelände von Mercedes Jürgens im Juni. Diesmal profitiert das Hospiz im Amalie-Sieveking-Haus von der Idee der Initiatoren, die Einnahmen aus dem Massenspektakel gemeinnützig zu spenden. Eine Abordnung des Autohauses sowie Bürgermeister Dieter Dzewas als Schirmherr der Veranstaltung überreichten Einrichtungsleiterin Marion Kleiner heute den symbolischen Scheck über 4000 Euro. Die Auswahl des Empfängers sei nicht schwergefallen, hieß es bei Jürgens. Ein Kollege sei in den letzten Wochen seines Lebens liebevoll umsorgt und begleitet worden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare