Der stärkste, tapferste und klügste Ritter

+
„Ritter Rost“ kommt erneut ins Kulturhaus.

Lüdenscheid -  „Mein Vater hat mich hergestellt aus dem schönsten Schrott der Welt. Statt Cola oder Dosenbier trinke ich Maschinenschmier“ – so beschreibt sich Ritter Rost in einem seiner Lieder.

Er selbst hält sich für den stärksten, tapfersten und klügsten Ritter der Welt, doch in Wirklichkeit ist er gar nicht so stark, wie er denkt. Dafür aber nicht weniger sympathisch.

Am Mittwoch, 28. Oktober, macht der tapfere Ritter ab 15.30 Uhr auf der Kulturhausbühne Bekanntschaft mit einem Haustier. Das Hamburger Ensemble „Leuchtende Augen Produktion“ gastiert mit dem gleichnamigen Kindermusical „Ritter Rost und das Haustier“ in Lüdenscheid.

Ritter Rost wohnt zusammen mit dem Burgfräulein Bö und ihrem sprechenden Hut sowie dem Drachen Koks „wo der Wald am finstersten ist, und wo sich noch nicht einmal die Räuber hinwagen“.

„Ritter Rost und das Haustier“ ist das 7. Ritter-Rost-Musical auf Tournee. Vor 15 Jahren erkannte Produzent Mike Frede bereits das Kultpotential von Ritter Rost und begeistert seitdem Kinder und Eltern mit dem „rostigen Helden“, heißt es in der Einladung. Im siebten Musical ist Ritter Rost vorerst skeptisch – Koks hingegen ist begeistert: Er hat ein eigenes Haustier. Es sieht zwar mit seinen grünen Zotteln und den Wurzelfüßen gar nicht wie ein normales Haustier aus, aber er hat es zu Hause gefunden – und das ist der Beweis.

Karten für die Veranstaltung kosten zwischen 5,50 und acht Euro plus Gebühr an der Theaterkasse.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare