Benefizkonzert im Gotteshaus

+
Das Team freut sich auf das Konzert.

Lüdenscheid - „Wir haben schon immer damit geliebäugelt, mal mit Risecorn ein Benefizkonzert zu veranstalten. In diesem Jahr hat’s endlich geklappt.“ Anita Pfeiffer vom Förderverein der Suchtberatungsstelle des Diakonisches Werkes freut sich auf das Konzert, das der Förderverein am 15. November gemeinsam mit dem Gospelchor Risecorn in der Kirche Oberrahmede veranstalten wird: „Wir haben schon das 25-jährige Bestehen der Suchtberatung dort gefeiert. Und Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg schätzt unsere Arbeit sehr. Wir haben Menschen von dort in unserer Beratungsstelle, aber auch ehrenamtliche Mitarbeiter von da.“

So wird Risecorn am späten Nachmittag des Volkstrauertages ein ohne Zweifel stimmungsvolles Konzert im Gotteshaus in Oberrahmede geben, für dessen Eintritt niemand bezahlen muss.

Der Benefizcharakter der Konzerte, die der Förderverein für die Suchtberatungsstelle seit Jahren inszeniert, fußt allein auf der Spendenbereitschaft derer, die einen angenehmen Nachmittag verbringen wollen.

Das inzwischen fünfte Konzert dieser Art sichert bei der Suchtberatung ein Stückweit eine Stelle ab, die auf der Kippe stand, als sich Anita Pfeiffer das erste Mal aufmachte, um ein Benefizkonzert auf die Beine zu stellen. Inzwischen steht die Beratungsstelle wieder solider da, kann die konzeptionelle Arbeit gewährleisten, für die sie bekannt ist.

Damit das so bleibt, hofft das Team nun auf möglichst viele, spendenwillige Gäste beim Konzert am 15. November. Das jährliche Benefizkonzert stellt eines der drei Standbeine für den Erhalt der Stelle dar, die anderen beiden sind Mitgliederbeiträge und Spenden. Zehn Euro sind der Mindestbeitrag, den ein Mitglied im Jahr aufbringen muss. Viele, die die Hilfe der Beratungsstelle mal in Anspruch genommen haben, bleiben und werden Mitglied im Förderverein.

„Aber wir haben auch viele Menschen mit wenig Geld“, ist sich das Team bewusst, dass man sich nicht gemütlich zurücklehnen und hoffen kann, dass alles seinen Gang geht. Das musikalische Programm, das Risecorn bieten wird, steht noch nicht fest.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare