Richtfest in der „Kinderstube Astrid Lindgren“

Richtfest in der Kinderstube „Astrid Lindgren“ am Blücherweg: Kinder, Erzieher, Eltern, Handwerker und Sponsoren freuten sich gestern über die unübersehbaren Baufortschritte an „ihrem“ Anbau. ▪ K. Zacharias

LÜDENSCHEID ▪ Mit einem Tannenbaum statt Birkenzweig, aber nicht ohne den traditionellen Zimmermanns-Spruch feierten Kinder, Erzieher, Eltern, Handwerker und Sponsoren gestern Richtfest in der „Kinderstube Astrid Lindgren“. Zwar verhinderte der Schnee das Zerspringen des Glases beim ersten Versuch, doch der guten Stimmung tat dies keinen Abbruch.

Bei Würstchen vom Grill sowie alkoholfreiem Punsch freuten sich alle über die Baufortschritte.

Bekanntlich entstehen an der Einrichtung am Blücherweg auf zwei Etagen neue Gruppenräume mit einer Gesamtgröße von 80 Quadratmetern, die vor allem den Unter-Dreijährigen zugute kommen sollen. Denn seit vielen Jahren und damit vor vielen anderen betreut die Einrichtung in Trägerschaft einer Elterninitiative Kinder ab vier Monaten. „Von momentan 50 Kindern sind 20 jünger als drei Jahre“, weiß Leiterin Annegret Walk und freut sich, dass mit den zusätzlichen Flächen nun der Standard für die Jüngsten gehalten werden kann. Denn der Bedarf wird nicht weniger – was nicht zuletzt auch die Stadt in Zugzwang bringt. Schließlich muss sie bis 2013 eine Betreuungsquote bei den Unter-Dreijährigen von 35 Prozent erreichen – und ist somit froh um alle Plätze, die erhalten bleiben oder hinzukommen.

Seit September wird am Blücherweg fleißig gearbeitet, schließlich soll der 300 000 Euro teure Anbau – finanziert aus Landesmitteln sowie einer großzügigen Spende der Sparkasse – im Frühjahr fertig sein. ▪ Kerstin Zacharias

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare