Rekord beim Modemarkt

+
Die große Auswahl an den 60 Ständen lockte ganze Familien zum LN-Modemarkt ins Kulturhaus. Besonders häufig freuten sich die Töchter über tolle Schnäppchen. ▪

LÜDENSCHEID ▪ „Interessante Beobachtungen“ machte ein Mann, der immer wieder gerne seine Frau als Modeberater begleitet. Auf der sorgfältigen Suche nach Schnäppchen waren die meisten. Und Spaß hatten sowohl Kunden wie Verkäufer: Gestern gab es die 29. Auflage des LN-Secondhand-Modemarktes im Kulturhaus – mit rekordverdächtigen Besucherzahlen. Rund 600 Tickets waren schon bis zum Mittag verkauft.

Da herrschte noch dichtes Gedränge zwischen den Ständen, von einem möglichen Abebben, wie sonst schonmal gegen Mittag, war nichts zu merken. Schon lange bevor die Kulturhauskasse öffnete, hatte sich eine lange Schlange gebildet. Auffällig war gestern auch die gute Laune bei Verkäufern und Kunden. Da lässt sich auch schon mal die Shopping-Aversion des Sohnemannes brechen, wenn ein schicker Anzug für den Jungen dabei rausspringt. Die Mutter war sowieso zufrieden, denn auch für sich und die beiden Töchter hatte sie schon was gefunden – und die Familie war noch längst nicht an allen Ständen vorbei.

Björn und Stefanie Kleindopp waren eigens aus Stuttgart angereist, um einen Stand aufzubauen. Sie kennen den Modemarkt, weil sie Angehörige in Lüdenscheid haben, und wurden nicht enttäuscht: „Hier macht so ein Trödel richtig Spaß“, lobte Björn Kleindopp die Lüdenscheider, ihre Kauf- und Verkaufslust. Denn zum Modemarkt gehöre auch ein hochwertiges Angebot an Secondhand-Kleidung. „Das macht richtig Spaß“, war auch der Kommentar der elfjährigen Ronja. Sie half ihrer Mutter Bettina Fischer beim Verkaufen – diese war schon Besucherin beim Modemarkt, aber diesmal zum ersten Mal selbst als Verkäuferin dabei.

Das Stöbern an den Ständen geriet zum Treffen der Generationen. Die Altersspanne der Besucher reichte vom Kleinkind bis ins hohe Seniorenalter. Nicht ungewöhnlich war der deutlich überwiegende Anteil an Frauen. Aber der Mann, der seine Frau gerne begleitet und berät, sagte: „Viele Männer lassen sich etwas entgehen, wenn sie nicht mitgehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare