Acht Stelen

Wegeleitsystem durch die Stadt installiert

Das Wegeleitsystem ist fertiggestellt. Acht Stelen und 17 Richtungsanzeiger erleichtern die Orientierung fürAuswärtige.

Lüdenscheid - Das Wegeleitsystem steht. Insbesondere Besuchern von außerhalb soll es Orientierung bieten zwischen Altstadt, Innenstadt und Denkfabrik. Rund 100 000 Euro haben die 8 Stelen und 17 Richtungsanzeiger gekostet, zu 80 Prozent finanziert durch das Ministerium für Städtebau.

Die Idee gab es schon länger, konkret daran gearbeitet wurde seit anderthalb Jahren, erläuterten am Dienstag Fachdienstleiter Lars Bursian und Verena Reuter, die sich um die Umsetzung gekümmert hatte. Lüdenscheid als Einkaufsstadt mit einem Einzugsgebiet von 200 000 bis 300 000 Kunden verfügt damit über ein Leitsystem mit verschiedenen Komponenten. Hinweise gibt es auf

- Knotenpunkte des öffentlichen Nahverkehrs,

- Parkplätze, Geschäftsflächen und Lichtinstallationen,

- Bahnhofsbereich mit den Einrichtungen der Denkfabrik,

- Kultur- und Bildungseinrichtungen, 

Die vandalismus- und graffitisicher folierten Stelen, die zugleich als Wegweiser dienen, sind zudem mit QR-Codes ausgestattet. Werden die mit dem Handy gescannt, taucht die Internet-Seite der Stadt auf und die gleiche Karte, die auch auf der Stele zu sehen ist. Ziel sei es, die Navigation durch die Stadt zu erleichtern.

Die Wege, die Auswärtige danach in der Stadt laufen, sind nicht die selben, die der Lüdenscheider gehen würde, sagt Verena Reuter. Dem vereinfachten Plan folgend sind auch die angezeigten Wege „gebündelt“ – Abkürzungen wie das Kindergässchen beispielsweise sind nicht vorgesehen. Beteiligt waren zahlreiche weitere Akteure; für die Grafik David & Goliath, Tiefbau Kriesten, STL, Büro Miekeley Architekten und Informationstechnik Meng. - flo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare