„ Regen sorgt für Top-Eisfläche“

+
Sobald der Regen aufhört, können sich die Freunde schneller Kufen auf eine spiegelglatte Eisfläche freuen. ▪

LÜDENSCHEID ▪ „Wenn das heute der erste Tag wäre, dann würde ich langsam nervös. Aber momentan bin ich noch ganz gelassen“, sagt Hartmut Langhoff, Schausteller und Betreiber der Lüdenscheider Eisbahn im Hinblick auf den derzeitigen Dauerregen.

Und er weiß, wovon er spricht, schließlich konnte der Plettenberger in den vergangenen Jahren bereits reichlich Erfahrungen mit dem Thema „Eisbahn“ sammeln. Zum Beispiel dahingehend, dass sich die „Kufenfreunde“ auf eine „Top-Eisfläche“ freuen können, sobald der Regen nachlässt. „Denn auch, wenn wir das Eis professionell bearbeiten, so eine spiegelglatte Fläche bekommen wir nicht hin“, erklärt Langhoff im Gespräch mit unserer Zeitung.

Und er hat noch weitere technische Details parat: „Unsere Bahn wird konstant gekühlt – egal bei welchem Wetter.“ Sogar Temperaturen bis zu 20 Grad wären keinen Problem für das Aggregat, weiß der Schausteller. Bei wiederum 10 Grad minus würde sich das Gerät abschalten. Auch die derzeitigen Pfützen auf der 10 Zentimeter dicken Eisdecke nimmt Langhoff gelassen hin: „Wenn’s zuviel wird, ziehen wir die Fläche ab, ansonsten ist das Wasser innerhalb einer Stunde gefroren.“

Vier Wochen nach dem Start zeigt sich Langhoff, der nichts von überdachten Anlagen hält – „Da kommt kein Weihnachts-Flair auf“ – zufrieden mit der Resonanz. „Das Wetter hat natürlich auch mitgespielt.“ ▪ Kerstin Zacharias

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare