Schwarzer Rauch

Rauchsäule über Lüdenscheid: Großeinsatz der Feuerwehr Nähe Rathaustunnel

Rauchsäule über Lüdenscheid.
+
Rauchsäule über Lüdenscheid.

Schwarzer Rauch drang aus einem Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Rathaustunnel an der Altenaer Straße. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Über Lüdenscheid stieg am Mittwochabend eine Rauchsäule empor. In dem leerstehenden Fabrikgebäude der Firma Nottebohm an der Altenaer Straße kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Brand. Eine Anruferin wählte um 17.16 Uhr den Notruf und meldete schwarzen Rauch aus dem Gebäude. Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Lage zunächst unklar. In dem verlassenen Gebäude befanden sich Unmengen an Unrat. Mit Wärmebildkameras versuchten die Einsatzkräfte den Brandherd ausfindig zu machen.

Einsatz der Feuerwehr in Lüdenscheid.

Nach bisherigen Erkenntnissen hat ein Auto in dem Fabrikgebäude gebrannt. Menschenleben waren nicht in Gefahr. Gleichwohl gestaltete sich der Einsatz schwierig, weil das Gebäude nur schwer zugänglich ist. Unter anderem die Drehleiter wurde in Stellung gebracht. Im Einsatz waren neben den Kräften der Hauptwache die Löschzüge Stadtmitte, Oberrahmede, Brügge und Homert. Mitglieder des Löschzugs Brüninghausen besetzten während des Einsatzes die Hauptwache.

Feuerwehr-Großeinsatz in alter Fabrikhalle in Lüdenscheid

Feuerwehr-Einsatz an der Altenaer Straße in Lüdenscheid.
Feuerwehr-Einsatz an der Altenaer Straße in Lüdenscheid.
Feuerwehr-Einsatz an der Altenaer Straße in Lüdenscheid.
Feuerwehr-Einsatz an der Altenaer Straße in Lüdenscheid.
Feuerwehr-Großeinsatz in alter Fabrikhalle in Lüdenscheid

Der Einsatz ist noch nicht abgeschlossen. Rund um die alte Fabrikhalle befindet sich unter anderem ein Fitnessstudio und Büros. Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare