Raubversuch am Geldautomaten: Frau mit Klemmbrett gesucht

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Eine bislang unbekannte Frau hat am Freitag versucht, eine 72 Jahre alte Frau an einem Geldautomaten an der Knapper Straße zu bestehlen.

Die Passantin hatte gegen 10.05 Uhr gerade den gewünschten Betrag ins Tastenfeld eingetippt, als die Täterin, die ein Klemmbrett dabei hatte, sie von der Seite ansprach. 

Im Polizeibericht heißt es: „Ehe sie sich versehen konnte, schob sich die Unbekannte vor sie und nahm das Geld vom Automaten. So einfach ließ sich die Seniorin jedoch nicht überrumpeln. Sie konnte der Unbekannten die Geldscheine wieder entreißen.“ 

Die Auswertung der Videoaufnahmen des Automaten bestätigte die Schilderung des Opfers. Die Gesuchte ist jünger als 30 Jahre und trug zur Tatzeit eine weiße Schutzmaske, ihr langes, schwarzes Haar war zu einem Zopf gebunden. 

Die Gesuchte war bekleidet mit einem Kapuzenpullover mit weißen Akzenten am unteren Rand und auf den Ärmeln, einer hellblauen Jeans, schwarzen Sportschuhen mit weißen Diagonalstreifen und weißer Sohle und schwarzen Handschuhen. 

Eine Nahbereichsfahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0 23 51 / 90 99 0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare