Kino-Betreiber sucht Täter

Raubüberfall auf Park-Theater: 1.000 Euro Belohnung für Hinweise

+

Lüdenscheid - Sie waren maskiert, stürmten ins Parktheater und feuerten eine Schreckschusspistole ab: Drei Tage nach dem Raubüberfall hat der Kino-Betreiber nun eine Belohnung für Hinweise auf die Täter ausgelobt.

Am Montagabend (9. Juli) hatten gegen 21.21 Uhr maskierte Täter einen Raubüberfall auf das Park-Theater an der Parkstraße verübt. Anschließend flüchtete das Trio zu Fuß in Richtung Kölner Straße. Zum Tathergang hier klicken.

So werden die Täter beschrieben:

Laut Zeugenbeschreibung waren die drei Männer dunkel gekleidet, trugen dunkle Jogginghosen, einer mit dunklem Pullover mit neon-gelben Adidas-Streifen sowie Adidas-Emblem.

Zwei der Täter waren circa 1,70 Meter groß, 17 bis 25 Jahre alt, einer hatte eine Schusswaffe dabei, ein weiterer Reizgas sowie einen länglichen Gegenstand, ähnlich einem Baseballschläger. Zwei Täter sollen gebrochen Deutsch gesprochen haben.

Das Parktheater hat jetzt eine Belohnung von 1000 Euro für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und Überführung der Täter führen, ausgelobt. Die Hinweise nimmt die Polizei Lüdenscheid unter der Telefonnummer 02351/9099-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare