Raubüberfall im Loher Wäldchen und Einbrüche

+

Lüdenscheid - Einem Raubüberfall im Loher Wäldchen fiel nach Polizeiangaben am Montag  ein 58-jähriger Lüdenscheider zum Opfer. Zudem wurden am  Wochenende wieder diverse Einbrüche begangen.

Am Montag, 8. Juni, wurde ein 58 jähriger Lüdenscheider gegen 2.10 Uhr Opfer eines Raubüberfalls. Der Mann wurde von drei Männern und einer Frau zur Herausgabe seiner Geldbörse genötigt.

Mit dem Bargeld und diversen persönlichen Dokumenten flohen sie in Richtung Saarlandstraße. Der Geschädigte blieb unverletzt.

Laut Zeugenaussage waren die Täter zwischen 20 und 25 Jahre alt und trugen dunkle Jogginganzüge, dunkle Sportschuhe und Basecaps.

Getränkeautomat geknackt

Unbekannte verschafften sich zwischen Donnerstag, 4. Juni, ab 18 Uhr und Freitagmorgen um 5.50 Uhr auf unbekannte Art und Weise Zugang zu den Räumlichkeiten einer Firma an der Bräuckenstraße. Dort brachen sie einen Getränkeautomaten auf und entwendeten eine unbekannte Menge an Bargeld. Der Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro.

Diebe knacken Grillgut-Automaten

Zwischen Samstagabend, 6. Juni, um 20.30 Uhr und Sonntagmittag, um 11.45 Uhr hebelten unbekannte Täter einen Grillgut-Selbstbedienungsautomaten einer Metzgerei an der Kalver Straße auf. Sie entwendeten eine bisher unbekannte Summe Bargeld. Am Automaten entstand Sachschaden.

Einbruch an der Lessingstraße

Unbekannte warfen mit einem Backstein ein etwa 1,30 Meter hohes Fenster eines Finanzbüros an der Lessingstraße ein. So gelangten sie in das Gebäude. Dort durchwühlen sie sämtliche Räume und entwenden Elektronikgegenstände im unbekannten Wert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Einbruchsversuch an der Paulmannshöher Straße

Unbekannte Täter versuchten zwischen Donnerstag 4. Juni, ab 18 Uhr und Freitag um 7.30 Uhr, mit einer Brechstange die Eingangstür eines Kiosks an der Paulmannshöher Straße aufzuhebeln. Dieser Versuch schlug fehl. Auch hier entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden.

Hinweise zu allen Taten nimmt die Polizei Lüdenscheid 0 23 51/91 99 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare