Raubüberfall auf Kioskinhaber an Südstraße

LÜDENSCHEID ▪ Opfer eines Raubüberfalls wurde am Donnerstag in den frühen Morgenstunden der 60-jährige Inhaber eines Kiosks an der Südstraße. Gegen 5 Uhr wollte der Mann nach Polizeiangaben seinen Kiosk öffnen.

Dabei bedrohte ihn ein etwa 20 bis 22 Jahre alter Mann mit einem Messer. Der Unbekannte, der offenbar auf den 60-Jährigen gewartet hatte, forderte die Herausgabe von Bargeld. Als der Lüdenscheider nicht sofort reagierte, griff ihn der Täter an und stahl ihm sein Schlüsselbund. Anschließend flüchtete er zuerst in die Südstraße und dann nach rechts in die Friedrich-Wilhelm-Straße. Der Kioskbesitzer wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Den Täter könne er wie folgt beschreiben: 1,70 bis 1,75 Meter groß, bekleidet mit Jeans und einem grauen Kapuzensweatshirt. Hinweise nimmt die Lüdenscheider Polizei unter der Telefonnummer  9 09 90 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare