Polizei sucht mit Beschreibung

Raubüberfall auf Imbiss im MK: Täter feuert Schüsse ab und ist noch immer auf der Flucht

Blaulicht Polizeiwagen
+
An zwei Stellen kontrollierte die Polizei bei ihrer Schwerpunktaktion in Bönen.

Raubüberfall auf einen Imbiss in Lüdenscheid: Der Täter gab zwei Schüsse aus einer Waffe ab. Er ist nach wie vor auf der Flucht.

Update vom 21. Februar, 9.52 Uhr: Der Täter, der bei einem Raubüberfall auf einen Imbiss in Lüdenscheid am Samstagabend zwei Schüsse abgegeben hatte, befindet sich auch am Tag nach dem Ereignis noch auf der Flucht. „Wir bleiben dran“, versicherte eine Sprecherin der Polizei des Märkischen Kreises. Zeugen werden um Mithilfe gebeten.

Raubüberfall auf Imbiss im MK: Täter feuert zwei Schüsse ab

[Erstmeldung vom 20. Februar, 21.09 Uhr] Lüdenscheid - Nach einem Raubüberfall auf einem Imbiss an der Schlachthausstraße in Lüdenscheid ist der Täter flüchtig. Der Mann betrat den Imbiss gegen 19.50 Uhr am Samstagabend und forderte die Herausgabe der Einnahmen.

Dabei feuerte er zwei Schüsse aus einer Waffe ab, verletzte aber niemanden. Geld bekam er aber auch nicht und flüchtete somit ohne Beute.

Laut Zeugenaussagen ist der männliche Täter zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von stabiler Statur. Bekleidet war er mit einem längeren Ledermantel.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Lüdenscheid unter 02351/90990 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare