Raubüberfall an der Bahnhofstraße - Täter flüchteten

+

Lüdenscheid  - Am Montagvormittag wurde eine 28-jährige Lüdenscheiderin an der Bahnhofstraße Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter flüchteten in Richtung Innenstadt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 10.55 Uhr befand sich nach Angaben der Polizei eine 28-jährige Lüdenscheiderin an der Bahnhofstraße und telefonierte. Zunächst hörte sie, wie sie jemand sexuell beleidigte. Dann wurde ihr plötzlich das Handy, ein goldfarbenes Galaxy S 5, entrissen.  Die beiden Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die 28-jährige Frau wurde bei dem Raub nicht verletzt.

Der erste Täter war dunkelhäutig, etwa 1,90 Meter groß, 19 bis 20 Jahre alt und hatte lockige Haare. Er trug dunkelblaue Jeans und eine schwarze Lederjacke. Der zweite Täter war ebenfalls dunkelhäutig, etwa 1,85 Meter groß, 19 bis 20 Jahre alt und hatte schulterlange Haare. Er trug eine weiße Hose und schwarze Jacke.

Sachdienliche Hinweise zur Tat oder den Tätern nimmt die Polizei in Lüdenscheid (Tel.: 0 23 51/90 99 0 oder 90 99 66 14) entgegen.

Lesen Sie dazu auch:

85-jährige Seniorin wird Opfer eines Raubüberfalls

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare