Raubüberfall in der Oberstadt

Lüdenscheid - Einen Raubüberfall, einen Einbruch und einen Pkw-Diebstahl vermeldete am Montag die Polizei Lüdenscheid. In der Nacht zu Samstag wurde ein 50-jähriger Lüdenscheider in der Oberstadt überfallen. Zudem brachen Samstag unbekannte Täter in ein Haus an der Kaiserallee ein. Bereits am Donnerstag wurde an der Sauerfelder Straße ein Pkw gestohlen.

Ein 50-jähriger Lüdenscheider wurde am Samstag gegen 3.35 Uhr nach Polizeiinformationen in der Lüdenscheider Oberstadt, Werdohler Straße Nummer 1, von zwei unbekannten Personen mit Gewalt zu Fall gebracht. Als der Lüdenscheider am Boden lag, wurde ihm seine Geldbörse aus der Gesäßtasche entwendet. Der Geschädigte blieb unverletzt. Die Täter flüchteten unerkannt in der Dunkelheit.

Die beiden Personen waren zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Sie hatten kurze, schwarze Haare und besaßen eine schlanke Statur. Sie trugen schwarze Jacken und dunkelblaue Jeans.

Einbruch an der Kaiserallee

Am Samstag brachen unbekannte Täter zwischen 17.30 und 20 Uhr in ein Haus an der Kaiseralle ein. Sie gelangten durch eine rückwärtig gelegene Tür im Untergeschoss in das Innere des Hauses. Dort begeben sie sich zunächst in die Kellerwohnung und anschließend in die Wohnung im Erdgeschoss. Sie durchsuchten Räume und Schubladen. Über Art und Umfang der Beute können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden bewegt sich laut Polizei im vierstelligen Bereich.

Pkw-Diebstahl an der Sauerfelder Straße

Unbekannte Täter haben am Donnerstagmorgen zwischen 9 und 10 Uhr an der Sauerfelder Straße den geparkten grauen Peugeot mit dem amtlihen Kennzeichen MK-HE 2530 gestohlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare