1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Ratsmitglied hat neuen Job in Berlin: Fabian Ferber zurück im Rat

Erstellt:

Von: Jan Schmitz

Kommentare

Fabian Ferber
SPD-Stadtverbandschef Fabian Ferber zieht wieder in den Rat ein. © Cornelius Popovici

Der SPD-Stadtverbandsvorsitzende Fabian Ferber kehrt nach 16-monatiger Pause als ordentliches Mitglied in den Rat der Stadt Lüdenscheid zurück.

Lüdenscheid – Ferber rückt zum 1. Februar für Philipp Siewert nach. Siewert, der nach Berlin zieht, legte am Freitag im Rahmen der Jahreshauptversammlung auch den Vorsitz des SPD-Ortsvereins Oberrahmede/Wehberg nieder. Zuvor hatte er gegenüber der Stadtverwaltung eine Verzichtserklärung auf das Ratsmandat abgegeben. Damit ist der Weg für Ferber frei, der über die Reserveliste in den Rat einzieht.

Fabian Ferber hatte bei der Kommunalwahl 2020 in seinem Wahlbezirk Kalve/Berliner Straße exakt so viele Stimmen erhalten wie Lucas Karich von der CDU. Das Los entschied dann zugunsten von Karich. Auch ohne Ratsmandat war Ferber in die Ratsarbeit eingebunden, nahm als Stadtverbandsvorsitzender an den Fraktionssitzungen seiner Partei teil und vertrat die SPD als sachkundiger Bürger im Kultur- und im Beteiligungsausschuss. Der 35-Jährige gilt zudem als eine der treibenden Kräfte zur Reaktivierung der Lüdenscheider Ampel von SPD, FDP und Grünen Anfang Dezember, die er nun auch im Stadtrat mitprägen will. Ferber ist zudem Mitglied im Kreistag.

Philipp Siewert tritt nach eigenen Angaben zum 1. Februar eine Stelle bei der Jugend des Deutschen Gewerkschaftsbunds in Berlin an. Dazu zieht der 27-Jährige in die Hauptstadt. Mit den kommunalpolitischen Aufgaben lasse sich das nicht mehr verbinden. Siewert war seit 2014 Mitglied des Stadtrates.

Auch interessant

Kommentare