Ratsmitgliedschaft per Losentscheid: Direktmandat für Lucas Karich (CDU)

+
Die Sekunde der Entscheidung: „Glücksfee“ Bürgermeister Dzewas und Wahlamtsleiter Wolfgang Padur bei der Verlosung des offenen Ratsmandates.

Lüdenscheid - Fabian Ferber (SPD) gehört dem Stadtrat nun möglicherweise doch nicht an. Lucas Karich (CDU) zieht per Direktmandat in den Rat ein.

Zum ersten Mal in der Lüdenscheider Geschichte musste nach Kommunalwahlen das Los über die künftige Besetzung des Gremiums entscheiden. Nachdem Ferber und Karich in ihrem Wahlbezirk Kalve/Berliner Straße jeweils 314 Stimmen geholt hatten, löste der Wahlausschuss das Patt am Abend auf.

Bürgermeister Dieter Dzewas griff um kurz nach 17 Uhr als „Glücksfee“ im Ratssaal in die Kiste und zog einen der beiden verschlossenen und versiegelten Umschläge hervor. Die Verkündigung machte Dzewas nach dem Öffnen des Kuverts kurz: „Karich!“

Auch das endgültige Ergebnis der Wahlen zum Integrationsrat steht nun fest. Zu verteilen waren sechs Sitze, von denen vier auf die Internationale Liste der SPD entfallen und zwei auf die CDU-Internationale-Liste. 

Nach der Stichwahl des Bürgermeisters, zu der die Kandidaten Sebastian Wagemeyer (SPD) und Christoph Weiland (CDU) am 27. September gegeneinander antreten, tritt der Wahlausschuss zur Feststellung des amtlichen Endergebnisses nochmals zusammen. 

Das Gremium tagt dazu in öffentlicher Sitzung am 29. September um 17 Uhr im Ratssaal.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare