Rassegeflügel- und Kaninchenschau in Brügge

Heidi Skorupa und Hans-Dieter Lux (Mitte) konnten bei der Schau in der Brügger Vereinshalle zahlreiche Gäste begrüßen. - Fotos: Förster

LÜDENSCHEID - Lautstark empfing das Federvieh am Samstag die Besucher in der Brügger Vereinshalle zur Rassegeflügel- und Kaninchenschau.  Als Bezirksmeister wurden Alfred Garbe, Horst und Silas Blümer, Christine Wecker und Hans-Dieter Lux ausgezeichnet.

Dass die männlichen Tiere Gesprächsbeiträge der menschlichen Ausstellungspartner und -besucher ungern bis gar nicht hinnehmen, musste im vergangenen Jahr schon Bürgermeister Dieter Dzewas erfahren. Auch die SPD-Ratsfrau Heidi Skorupa, die die Veranstaltung offiziell eröffnete, hatte zu kämpfen, um die Tiere in Sachen Lautstärke zu übertreffen.

Ruhig und – wie vor allem die kleinen Besucher der Schau fanden – possierlich waren dagegen die Kaninchen. Für ihre Züchter war es die 82. Bezirksschau – zu der Hans-Dieter Lux, Vorsitzender des KZV W 167 Brügge, alle Anwesenden begrüßte. Lux oblag es, Christine Wecker die Kammermedaille zu übergeben. Die Landesverbandsmedaillen gingen an Alfred Garbe und Hans-Dieter Lux.

Neben all den guten Nachrichten musste Hans-Dieter Lux auch eine negative Neuigkeit verkünden: Der Bezirksverband der Kaninchenzüchter wird im Jahr 2015 aufgelöst.

Die Rassegeflügelzüchter zeichneten als Vereinsmeister Werner Lüsebrink und Siegfried Mikoleit aus. Die Ehrenpreise des Landesverbandes gingen an Ottfried Ferber und Werner Lüsebrink. Die beiden Ehrenpreise des Kreisverbandes heimste Ralf Bechtel ein. Horst Thiele und Siefried Mikoleit freuten sich über die Ehrenpreise der Stadt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare