Das wird teuer

Radarfalle schnappt zu: Raser fast doppelt so schnell wie erlaubt

+

Märkischer Kreis - Es hat geblitzt am Wochenende: 442 Mal im Kreisgebiet. Besonders häufig an einer Radarfalle in Lüdenscheid. Dort erwischte die Polizei auch den übelsten Raser.

Die Polizei blitzte von Freitag bis Sonntag an elf Stellen im Kreisgebiet: in Hemer (5 Stellen), Iserlohn (3), Menden, Lüdenscheid und Altena. 5876 Fahrzeuge passierten die Radarkontrollen, 442 von ihnen waren zu schnell unterwegs und müssen zahlen.

Richtig teurer wird es für 30 Fahrer, für eine Ordnungswidrigkeitenanzeige geschrieben wurde. Ein Messwert stach heraus. Eine Person wurde am Sonntag zwischen 8 und 13.30 Uhr auf der Altenaer Straße in Lüdenscheid mit Tempo 95 gemessen. Das ist fast doppelt so schnell, wie an dieser Stelle erlaubt waren.

Das kostet. Der Fahrer ist 200 Euro los und ebenso seinen Führerschein für einen Monat. Er bekommt allerdings auch etwas, und zwar zwei Punkte in der Flensburger Verkehrssünder-Datei.

An der Altenaer Straße fuhren 219 von 1400 Fahrzeugen zu schnell.

Außerdem interessant:

Plettenberger Ferrari-Fahrer: „Die Raser-Zeiten sind vorbei“

Im Raser-Ranking vorn dabei: Bei dem Tempo staunte sogar die Polizei

Vorsicht, Radarfalle! An diesen Stellen wird im Kreis geblitzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare