Kontrolle in Lüdenscheid

Im Raser-Ranking vorn dabei: Bei dem Tempo staunte sogar die Polizei

+
Viel zu schnell war ein Autofahrer an der Mozartstraße.

Lüdenscheid - Bei Tempokontrollen erleben die Polizisten so einiges. In Lüdenscheid schoss jetzt aber ein Autofahrer den Vogel ab. 

Insgesamt hatte die Polizei am Freitag von 8 bis 12 Uhr an der Mozartstraße 494 Fahrzeuge kontrolliert. 69 Fahrer lagen mit ihrem Tempo im Verwarngeld- und drei im Ordnungswidrigkeitenbereich.

Der Höchstwert ließ sogar die Polizisten staunen. Mit 63 statt der erlaubten 30 km/h war ein Autofahrer mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. Damit reiht er sich ins-Sünder-Ranking weit vorne ein. 

Hier eine Auswahl der größten Temposünder in Lüdenscheid der letzten Zeit.

1. Einsamer Rekord auf der Volmestraße

2.Doppelt so schnell wie erlaubt

3. Tempo-Rekord in der 30er-Zone

4. Auch dieser Rekord ist selten

Auch in Brügge waren zahlreiche Autofahrer zu schnell

Viel Zeit hatte sich die Polizei auch am Donnerstag für die Geschwindigkeitsüberwachung genommen, und zwar in Brügge an der Halverstraße. Zwischen 13.40 und 19.10 Uhr passierten 2948 Fahrzeuge die Radarmessstelle. 103 Fahrer landeten dabei im Verwarngeldbereich, zwei bekamen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Den höchsten Messwert gibt die Polizei in ihrer Mitteilung mit 76 km/h bei erlaubten 50 innerhalb einer geschlossenen Ortschaft an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare