Randalierende BVB-Fans vorm Schalke-Vereinsheim

Randalierende BVB-Fans riefen am Sonntag noch die Polizei auf den Plan.

LÜDENSCHEID ▪ Randalierende BVB-Fans hielten am Sonntag Abend noch die Polizei in Atem – und eingeschüchterte Schalke-Fans im Vereinsheim an der Kölner Straße/Ecke Westfalenstraße.

Nach dem das Ruhrpott-Derby mit einem 3:1-Sieg der Dortmunder gegen Schalke geendet hatte, fand sich am frühen Abend eine beträchtliche Zahl von BVB-Anhängern in Fan-Kluft in der Lüdenscheider Innenstadt vorm Brauhaus zusammen und feierte lautstark. Irgendwann tauchte dann auch ein Trupp von 20 bis 30 aggressiven Fans vorm Schalke-Vereinsheim an der Kölner Straße auf, zettelte ein Gerangel an und rief damit die Polizei auf den Plan. Die kam um 19.44 Uhr mit fünf Einsatzwagen an; die Beamten versuchten, die Situation zu beruhigen. Es gab Platzverweise für Borussia-Dortmund-Fans, eine Anzeige wegen einer Körperverletzung, und die Polizei nahm schließlich auch noch drei Jugendliche mit. „Da war’s ruhig“, so ein Beamter am Abend. Die Jugendlichen wurden ihren Eltern übergeben. Die Polizei behielt die Situation anschließend noch bis in die Abendstunden im Auge.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare