1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Randale im Stadtzentrum: Ohrfeigen, Faustschläge, Strafanzeigen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Olaf Moos

Kommentare

Ein Polizist aus Dortmund bat privat um Ruhe in einer Kleingartenanlage - und wurde brutal zusammengeschlagen.
Symbolbild © Maurizio Gambarini/dpa

Nach zwei Einsätzen im Stadtzentrum schrieben Beamte der Polizeiwache am Wochenende gleich eine ganze Reihe von Strafanzeigen.

Lüdenscheid - Am Samstag gegen 2.15 Uhr wollte ein 27-jähriger Lüdenscheider mit zwei Begleitern eine Discothek am Rathausplatz besuchen. Doch er war zuvor offensichtlich schon mit einem Hausverbot belegt worden, so dass die Türsteher ihm den Zutritt verwehrten.

Wie es im Polizeibericht heißt, kam es „im Verlauf der verbal aufgeheizten Diskussion es zu einem Gerangel“. Dabei soll der 27-Jährige mit erhobenen Händen auf einen Sicherheitsmann zugegangen sein. Der beendete die Angelegenheit mit einem Faustschlag.

Nur fünf Minuten später beobachtete eine Polizeistreife auf dem Rathausplatz eine Keilerei zwischen mehreren Personen. Hintergrund waren nach letzten Erkenntnissen verbale Streitigkeiten. In deren Verlauf hagelte es Ohrfeigen und Faustschläge.

Die Polizeibeamten schickten die sechs alkoholisierten Beteiligten aus Lüdenscheid und Schalksmühle, alle zwischen 22 und 27 Jahre alt, mit Platzverweisen und Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung nach Hause.

Eine Feier-Gesellschaft in Werdohl bekam am Halloween-Wochenende ungebetenen Besuch. Die Fäuste flogen.

Auch interessant

Kommentare