Rahmeder Chöre begeistern mit 18. Weihnachtskonzert

+
Die Jungs von „Chorpacabana“ boten schwungvolle englischsprachige Weihnachtslieder.

Lüdenscheid - Was wäre die Vorweihnachtszeit ohne das beliebte Weihnachtskonzert der Rahmeder Chöre? Bereits zum 18. Mal fand die aufwändige Veranstaltung am Sonntag in der Christuskirche statt und sorgte einmal mehr für ein volles Gotteshaus.

Erstmals wurde die Veranstaltung unter Federführung des Frauenchores Cantabile und seines Chorleiters Hanno Kreft, der auch die Gesamtleitung übernahm, organisiert und gestaltet. Daneben waren wie gewohnt der MGV Union Oberrahmede mit dem ihm angeschlossenen Chor „Chorpacabana“ (beide unter der Leitung von Sofia Wawerla) sowie der Kinder- und Jugendchor Rahmeder Spatzen (Leitung Irene Glörfeld) mit von der Partie. Für die musikalische Begleitung am Piano sorgte Alfia Möllmann.

Im Mittelpunkt des Programms standen Weihnachtslieder aus unterschiedlichen Ländern. Beim feierlichen „Ubi Caritas“ marschierten die Rahmeder Spatzen mit Kerzen in die dunkle Kirche ein und gesellten sich zu allen anderen beteiligten Chören. Der MGV Union ließ zunächst die „Weihnachtsglocken“ erschallen, bevor er die quirlige „Petersburger Schlittenfahrt“ antrat und dabei die Peitschen knallen lies. Im Rahmen eines zweiten Auftrittes war der Chor mit dem italienischen Weihnachtslied „Maria Lassu“ und dem Udo-Jürgens-Lied „Wünsche zur Weihnachtszeit“ zu hören.

Wunderschön erklang das alte deutsche Weihnachtslied „Maria durch ein Dornwald ging“ aus den Kehlen der Rahmeder Spatzen, bevor diese mit dem spanischen Weihnachtslied „Flog ein Vogel“ zu begeistern wussten. Später machten die Kinder und Jugendlichen mit „Jingle Bells“ sowie dem irischen „Christmas In The Old Man’s Hat“ auf sich aufmerksam. Als „Hört der Engel helle Lieder“ kennt man hierzulande das französische Weihnachtslied „Les anges dans nos campagnes“, das von Cantabile zu Gehör gebracht wurde, dicht gefolgt von „Weihnacht, strahlendes Fest“. Bei „Vamos pastorcillos“ („Folge den Hirten“) sangen die Damen die erste Strophe auf Spanisch. Zum Mitklatschen regte der von Cantabile gesungene Weihnachtsgospel „This Little Light Of Mine“ an.

Einen schönen gesangssolistischen Höhepunkt lieferten die beiden Chorleiter Hanno Kreft und Irene Glörfeld. Die beiden wussten mit ihrer gelungenen Interpretation des feierlichen Liedes „Abends will ich schlafen gehen“ (Klavierbegleitung Alfia Möllmann) ihr Publikum zu verzaubern.

Die Jungs von „Chorpacabana“ stehen für schwungvollen, modernen Männerchorgesang. Großartig und akzentuiert machten sie das eigentlich schon viel zu oft gehörte „Last Christmas“ von George Michael zu einem besonderen Erlebnis, lieferten eine ausdrucksstarke Version des „Little Drummer Boy“ und servierten den begeisterten Zuhörern eine jazzige Version von „Rockin’ Around The Christmas Tree“. Der Song „Let It Ring, Let It Swing, Let It Snow“ rundete den Auftritt der Sänger ab.

Das große Finale gestalteten alle beteiligten Chöre gemeinsam. Nach „Stille Nacht“ wurden die Zuhörer mit „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ nach Hause entlassen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare