Räuber überfällt Spielzeuggeschäft

LÜDENSCHEID ▪ Auf die Tageseinnahmen eines Spielzeuggeschäftes an der Jockuschstraße hatte es ein noch unbekannter Täter am Samstagabend abgesehen.

Kurz vor Ladenschluss, gegen 18.30 Uhr, betrat er das Ladengeschäft und zwang die beiden Angestellten mit vorgehaltener Waffe zur Herausgabe des Bargeldbestandes. Nach Angaben der Polizei erbeutete er auf diese Weise 1300 Euro. Anschließend fesselte der Täter die beiden Angestellten des Spielzeuggeschäfts mit Kabelbindern und entkam zu Fuß im adventlichen Trubel der Lüdenscheider Fußgängerzone. Nachdem die beiden Frauen sich hatten befreien können, alarmierten sie die Polizei. Aufgrund der Zeitverzögerung konnte diese die Fahndung allerdings erst zeitverzögert einleiten. Diese blieb auch deshalb zunächst ohne Erfolg. ▪ thk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare