1300 rocken am Rathaus

+
Sommer, Sonnenuntergang, gute Laune – die Band Radspitz rockte den Rathausplatz.

Lüdenscheid - Mit Robbie Williams und seinen „Angels“ schickte Michael Rossmanith Donnerstagabend das Publikum in die Pause. Er hatte für den erkrankten Klaus Pfreundner, Frontmann der Coverband Radspitz, den männlichen Gesangspart übernommen. Und von ihm als „Ersatz“ zu sprechen, wäre alles andere als gerecht.

Von Jutta Rudewig

Gemeinsam mit Sängerin Melanie Friedrich lieferten die beiden beim zweiten Konzert des Open-Air-Sommers auf dem Rathausplatz ein Feuerwerk der Gute-Laune-Musik ab. Dass sich die Band aus dem Oberfränkischen auch im Märkischen Kreis mit Konzerten durchaus einen Namen erarbeitet hat, reflektierte die Zuschauer-Zahl: 1300 kamen zur Zweitauflage, so Veranstalter Jürgen Wigginghaus, der schon beim Auftakt in der vergangenen Woche mit der John-Porno-Band und den Lüdenscheid Allstars zufrieden war.

Die Party-Musiker aus dem Frankenland zählen seit vielen Jahren zu den gefragten Coverbands im deutschsprachigen Raum, spielten schon mit Größen wie der Münchner Freiheit, der Ersten Allgemeinen Verunsicherung, mit DJ Ötzi, Thomas Gottschalk oder auch Jürgen Drews. Temperamentvoll griff die Band ins Archiv der Partyhits, scheute aber auch die Begegnung mit aktuellen Titeln nicht – Helene Fischers „Atemlos“, dicht gefolgt von Buranis „Auf uns“, und dann ging’s kreuz und quer durch die Musik. Nenas Luftballons, Wolle Petri („Ja, die Armbänder sind hässlich, aber die Musik ist gut“), Walking on Sunshine, Kulthits wie „Hier kommt Alex“. Tote Hosen gehen an Abenden wie diesen immer – Radspitz feuerte Hit um Hit ab und füllte damit nicht nur den Rathausplatz, sondern auch allerbestens die umliegenden Cafés und Kneipen, in deren Außenbereichen kaum ein freier Platz auszumachen war.

Deutschlands meistgebuchte Queen-Tributeband The Queen Kings folgt nächsten Donnerstag mit einer Hommage an Queen. Einmal mehr wird Frontmann Mirko Bäumer alle Register seines musikalischen Könnens ziehen. Mit dem Besten der Ärzte und Toten Hosen sorgen dann am 14. August Alex im Westerland an gleicher Stelle für Stimmung. Karten gibt’s im LN-Ticketshop.

Radspitz rockte den Rathausplatz.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare