„Pümpelsmieter“ gastieren beim 36. Stadtfest

LÜDENSCHEID ▪ Neben offiziellen Delegationen und Ehrengästen werden zum 36. Stadtfest am Wochenende auch die „Pümpelsmieter“ erwartet.

Die Gruppe – bestehend aus vier Lüdenscheidern und ihren Freunden aus Bad Belzig, Torgelow, Erfurt und der Stadt Brandenburg – hat sich 1990 gegründet. Aus der gemeinsamen Liebe zur Natur und zum Wandern hat sich im Laufe der Jahre ein skurriler „Sport“ entwickelt: Möglichst weit und an Hindernissen vorbei werfen die Männer Klo-Pümpel und legen dabei – ähnlich wie beim Boßeln – größere Strecken zurück, gerne auch mit einem kühlen Bier auf dem Wägelchen. Immer zu Pfingsten treffen sich die „Pümpelsmieter“ in Bad Belzig nahe Brandenburg, um im Flämminger Land Pümpel zu werfen. Der jüngste Pokal ging übrigens nach Lüdenscheid. Und am Pfingstmontag wandern die Freunde regelmäßig zum Mühlenfest nach Borne, wo sie sogar vom Bürgermeister empfangen werden. Morgen ab 11 Uhr treffen sich die „Pümpelsmieter“ im Stadtpark, um sich mit ein paar Würfen aufs Stadtfest einzustimmen.

omo

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare