Prügelei im Linienbus: Zwei Randalierer festgenommen

Lüdenscheid - Mit einem Tag in der Gewahrsamszelle endete am Samstagmorgen für zwei Randalierer eine Fahrt mit dem Linienbus. Laut Polizeibericht hatten drei junge Männer im Bus Fahrgäste angepöbelt und weigerten sich, nach Aufforderung des Busfahrers auszusteigen. Da rief er die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, eskalierte die Lage, heißt es im Polizeibericht. Einer der Randalierer (23) ging plötzlich mit Fäusten auf die Polizisten los, wurde jedoch zu Boden gerungen und gefesselt. Doch er sperrte sich weiter und spuckte die Beamten an. Einer seiner Kumpel gab daraufhin Fersengeld und verschwand.

Der Dritte im Bunde, ein 19-Jähriger aus Spenge, beschloss aber, seinem Kumpel zu helfen und ging mit erhobenen Fäusten auf die Polizisten zu. Auch er landete auf dem Boden und wurde gefesselt. Um weitere Straftaten zu verhindern, verbrachten die Randalierer den Tag in der Polizeizelle der Wache an der Bahnhofstraße. Sie erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare