1. come-on.de
  2. Lüdenscheid

Problem-Baustelle: So soll der Verkehr im Volmetal besser fließen

Erstellt: Aktualisiert:

Ampel
Symbolbild © Stefan Sauer/dpa

Rückstaus vor der Ampel am unteren Ende der Talstraße und lange Wartezeiten sorgen für Verdruss - nun soll der Signalplan angepasst werden.

Lüdenscheid - Durch die Vollsperrung der Halverstraße (B229) zwischen Ostendorf und Brügge muss der Verkehr noch voraussichtlich bis Ende des Jahres umgeleitet werden. An der Kreuzung Talstraße/Volmestraße befindet sich seit einiger Zeit eine neue Ampelanlage, die durch ihre Signalphasen für Rückstaus auf der Talstraße sorgt.

SPD-Ratsherr Gordan Dudas schlug daher in seiner Anfrage im Bau- und Verkehrsausschuss am Mittwoch eine Verbesserung der Schaltung vor. Die Grünphase für Linksabbieger von der Talstraße auf die Volmestraße in Richtung Oberbrügge betrage demnach gerade einmal 15 Sekunden, wohingegen die Rotphase mit einer Minute und 27 Sekunden verhältnismäßig lang sei.

„Diese Situation ist sehr unbefriedigend, denn im Extremfall sorgt dies für eine zusätzliche Fahrtzeit von circa einer halben Stunde“, schreibt Dudas in seiner Anfrage. Dieser Zustand sei nicht haltbar und würde bei vielen Verkehrsteilnehmern für „großen Verdruss“ sorgen, weshalb eine schnellstmögliche Abhilfe vonnöten sei.

Der städtische Verkehrsplaner Christian Hayer bestätigte, dass der Signalplan der Ampelanlage angepasst werden soll, um dem großen Rückstau auf der Talstraße entgegenzuwirken. „Es wird jedoch schwierig, eine komplett flüssige Verkehrsführung zu schaffen“, bedauerte Hayer.

Auch interessant

Kommentare