Trommelfeuer für die Ohren

+
Sober Truth spielte auf Einladung von Underground Musik.

Lüdenscheid – Zwei stilistisch recht unterschiedliche Bands, die für die Fans der härteren musikalischen Gangart auftraten, hatten Mitglieder des Vereins Underground Musik zu ihrer Metal Journey ins Vereinsheim an der Herscheider Landstraße 146 eingeladen.

Bei All My Pride, die zu Beginn des Double-Features zu hören waren, handelt es sich um eine hörenswerte Alternative-Combo aus Bonn, die Einflüsse aus Rock und Metal miteinander verknüpft und bei aller Härte auch für inspirierte melodische Passagen sorgt, wie zum Beispiel in ihrem Song „Regrets“ von der EP „Genesis“, die die Formation 2018 veröffentlichte.

Das Quartett besteht aus den Musikern Sebastian Unrecht (Gesang, Gitarre), Benny Lüdorf (Bass, Percussion), Gil Thomas (Gitarre, Gesang) und Julio Pablo Da Silva (Schlagzeug).

Wer 2017 das Festival „Gothik meets Rock“ auf Gut Haarbecke in Kierspe-Rönsahl besuchte, konnte dort die Siegburger Formation Sober Truth bereits kennenlernen. Im Rahmen ihrer langen Bandkarriere von 12 Jahren veröffentlichte die Combo fünf Alben plus eine Special Edition ihres Werkes „Outta Hell“, wobei die neueste Produktion, „Psychosis“, erst im Februar dieses Jahres erschien.

Shouter und Gitarrist Torsten Schramm, Bassistin Jules Rockwell, Gitarrist Aaron Vogelsberg und Schlagzeuger Necroslaughter überzeugten mit ihrer druckvollen Mischung aus Progressive-, Groove- und Trashmetal, die dem Publikum eine explosive Melange aus kernigen Growls und Grunts, elektrisierenden Riffs und einem wuchtigen Schlagzeug-Trommelfeuer zusammenstellt.

Trotz der Attraktivität beider Bands konnten die Veranstalter mit der Resonanz noch nicht wirklich zufrieden sein, was möglicherweise daran liegt, dass sich die recht neue Location erst einmal in der Szene herumsprechen muss. „Trotzdem konnten wir hier heute Abend etliche neue Leute begrüßen, die wir noch nie vorher bei uns gesehen haben“, freute sich der Vorsitzende des Vereins Underground Musik, André Bätz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare