Lions-Advent: Kalender sind da

Thomas Schaumann, Dr. Frank Hoffmeister und Dr. Joachim Schulz mit den Lions-Kalendern, die ab heute zum Verkauf stehen.

Lüdenscheid - Drei Lüdenscheider Einrichtungen werden in diesem Jahr wieder von der Adventskalender-Aktion des Lionsclubs Lüdenscheid-Lennetal profitieren. 3500 Käufer der Kalender haben in der Vorweihnachtszeit die Chance, hochwertige Preise zu gewinnen.

Ab heute ist es soweit. An sechs Stellen liegen die Kalender aus, zu erwerben für fünf Euro. Auch die inzwischen 13. Aktion des Clubs soll etwa 12 500 Euro für gemeinnützige Zwecke erwirtschaften.

Die Idee

Ein zentraler Gedanke der Lions-Aktion war von Anfang an, die Arbeit des Lüdenschedie Arbeit des Lüdenscheider Hospizes zu unterstützen. Die geschieht wesentlich über die Medardus-Stiftung, die zwar ihr Stiftungsziel von 500 000 Euro längst erreicht hat, in der anhaltenden Niedrigzinsphase aber naturgemäß nicht viel Gewinn erwirtschaften kann. Das Hospiz mit einem hohen Bedarf an Spendenmitteln ist unter den Begünstigten daher gesetzt.

Vorschlag des amtierenden Präsidenten Thomas Schaumann war zudem, das Tierheim Dornbusch zu bedenken, das auch gesellschaftliche Fehlentwicklungen auffange, wie Schaumann mit Blick auf ausgesetzte Tiere sagt. Und auch der Förderverein Ebbekamm-Loipe leiste eine nicht zu unterschätzende Arbeit für die Bürger und den Tourismus der Region mit der Unterhaltung der zwölf Kilometer langen Spur zwischen Roscheid bei Attendorn und Willertshagen bei Meinerzhagen.

Der Ablauf

Die Preise gewinnen die Teilnehmer mit ihrer persönlichen Kalendernummer. Ab dem 1. Dezember veröffentlichen die Lüdenscheider Nachrichten die Losnummern des Tages und den entsprechenden Gewinn. Die Ziehung erfolgt unter notarieller Aufsicht. Hinter jedem Türchen verbergen sich Sach- oder Geldpreise. Und nicht zu vergessen: Jeder Kalender kann mehrfach gewinnen. Bis zum 24. Januar müssen Preise abgeholt werden.

Die Verkaufsstellen

Zu bekommen sind die Kalender mit einem Luftbild der verschneiten Altstadt im Ticketshop der Lüdenscheider Nachrichten an der Schillerstraße 20, im Kaffee Fabriksken an der Wilhelmstraße, in der Reichsadler-Apotheke, Wilhelmstraße 35, im Reisebüro Reiseland, Knapper Straße 2,. in der Kinderarztpraxis Dr. Jüttner, Kölner Straße 21, und an der Infotheke des Stern-Centers.

Die Gewinne

Viele der Sponsoren, die das Traditionsprojekt des Lionsclubs möglich machen, sind von Anfang an dabei. Einzelhändler, Dienstleister, Geldinstitute und Reisebüros. Erneut sind es 49 Sponsoren, die sich dabei einbringen mit 177 Preisen im Wert von 6450 Euro in diesem Jahr. Entsprechend bunt ist die Liste der möglichen Gewinne: Freikarten vom Kulturhaus sind dabei, Restaurantabesuche, Gutscheine für Möbel oder einen Friseurbesuch, Sparbücher und Stadtwerke-Gutscheine runden die bei Weitem nicht vollständige Liste ab. - flo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare