Post gibt Standort am Rathausplatz auf

LÜDENSCHEID ▪ Die Sparten Brief und Paket der Deutschen Post / DHL werden ihren angestammten Sitz in der sogenannten Hauptpost am Rathausplatz verlassen. Der Mietvertrag ist zum 1. Juli 2012 gekündigt. Das bestätigte Post-Sprecher Rainer Ernzer. Der Schalterbetrieb im Erdgeschoss soll laut Postbank jedoch langfristig erhalten werden.

Der Umzug an andere Standorte in der Kreisstadt ist aus Sicht der Post überfällig. Denn alle Briefe müssen, wenn sie nach Zustellbezirken vorsortiert aus Hagen kommen, zunächst in den ersten Stock über der Schalterhalle geschafft werden, wo 42 Zusteller sie nach Straßen und Hausnummern ordnen, verpacken und übers Erdgeschoss auf die Straße bringen. Betriebsleiter Rolf Langner erklärt: „Das ist besonders mühsam, wenn der alte Aufzug ’mal wieder defekt ist.“ Rainer Ernzer ergänzt: „Es gibt deutlich optimalere Bedingungen.“ Auch aus Gründen der Kostenoptimierung sei der Umzug in ein anderes Gebäude mit kurzen Wegen und Barrierefreiheit angezeigt.

Wo der neue „Zustellstützpunkt“ sein wird, steht nach Ernzers Worten noch nicht fest. „Die Verhandlungen laufen.“ Nach LN-Informationen gilt das leerstehende Möbelhaus an der Noltestraße als möglicher neuer Standort, von dem aus die Briefträger in die Stadt ausschwärmen.

Auch die Paketfahrer der Post / DHL werden nach Ernzers Worten von den Umzugsplänen betroffen sein. Es sei „nicht sehr wahrscheinlich“, dass sie mit ihren Briefkollegen an einem gemeinsamen Standort unterkommen, so der Pressesprecher. Neben Anforderungen wie ausreichend Platz und barrierefreie Zugänge müsste es auch genügend Parkplätze und Zufahrtmöglichkeiten geben.

Die Kunden der Post werden, wie es weiter hieß, von den Änderungen „nichts merken“. Denn der Schalterbetrieb der Postbank – ein ganz anderes Unternehmen – soll an seinem Standort am Rathausplatz bleiben. Der Pressesprecher der Postbank, Ralf Palm, bestätigte gestern, dass es „keine Pläne“ gibt, die Filiale in der Innenstadt aufzugeben. „Wir wollen gerne dort bleiben.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare