Porsche kracht auf A45 bei Lüdenscheid in LKW

LÜDENSCHEID - Zwei Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 50000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, der sich gegen 1.08 Uhr auf der Autobahn 45 in Fahrtrichtung Frankfurt zwischen den Anschlussstellen Hagen-Süd und Lüdenscheid-Nord ereignet hat.

Nach Angaben von Zeugen fuhr zur Unfallzeit eine 42-jährige Frau aus Lüdenscheid in ihrem Porsche Cayenne auf dem linken Fahrstreifen der A 45 in Richtung Frankfurt. Kurz vor dem Zusammenstoß mit dem Lastkraftwagen eines 52-jährigen Mannes aus Mainz lenkte sie ihr Fahrzeug über den mittleren Fahrstreifen nach rechts. Im weiteren Verlauf prallte sie mit ihrem Auto aus bislang ungeklärter Ursache auf das Heck des vorausfahrenden Lkw auf. Nach dem Zusammenstoß wurde die verletzte Lüdenscheiderin von Zeugen aus dem Auto befreit, ihr 49-jähriger Beifahrer aus Witten konnte sich selber leicht verletzt aus dem Autowrack befreien.

Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten anschließend in der Atemluft der Fahrerin Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest vor Ort verlief positiv, so dass der Frau bei der ambulanten Behandlung im Krankenhaus zusätzlich noch eine Blutprobe entnommen wurde.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle wurde der rechte Fahrstreifen rund zweieinhalb Stunden gesperrt, es entstanden jedoch keine Verkehrsbeeinträchtigungen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare