Polizeieinsatz in Lüdenscheid

"Schweres Geschoss" trifft Scheibe am Netto-Markt

+
Einbruch in einen Netto-Supermarkt (Symbolbild). 

Lüdenscheid - Zum zweiten Mal innerhalb von nur wenigen Wochen wurde ein Supermarkt in Lüdenscheid Ziel von Einbrechern. Und wieder nutzten der oder die Täter ein "schweres Geschoss". 

Erst am 5. Juni hatte ein Unbekannter den Netto-Markt am Vogelsberger Weg heimgesucht. Er hob einen Gullydeckel aus der Verankerung und warf ihn gegen eine Fensterscheibe des Discounters. Das Glas hielt dem Wurfgeschoss jedoch stand. Der Einbrecher brach sein Vorhaben ab. 

In der Nacht zu Montag dann der nächste Versuch. Laut Polizeibericht warfen unbekannte Täter gegen 1.50 Uhr die Scheibe des Netto-Supermarktes am Vogelberger Weg ein. Erneut kam dabei ein Gullydeckel zum Einsatz.

Die Scheibe zerbrach, die Täter drangen ein, machten aber nach ersten Erkenntnissen keine Beute. Sie richteten etwa 2000 Euro Schaden an und flüchteten unerkannt. Warum sie von ihrem Vorhaben abließen, ist unbekannt. Die Alarmanlage sprang an und informierte einen Wachdienst. Als die Polizei eintraf, waren der oder die Täter schon getürmt.  

Hinweise nimmt die Wache Lüdenscheid unter Tel. 02351/90990 entgegen.

Lesen Sie auch: Netto-Kundin bleibt nach Einkauf nur die Euro-Münze im Einkaufswagen

Es ist nicht die erste Tat in Lüdenscheid, bei der Unbekannte Gullydeckel aus der Fahrbahn hoben, um damit Straftaten zu begehen. In einigen Fällen nutzten sie die gusseisernen Brocken ebenfalls, um Scheiben einzuwerfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare