Streife stoppt ihn auf dem Lüdenscheider Sternplatz

Mit geklautem Motorroller durch die Fußgängerzone: Nicht das einzige Problem eines Jugendlichen

+
Symbolbild

Lüdenscheid - Die Polizei stoppte am Montagabend einen Motorroller in der Lüdenscheider Fußgängerzone. Der jugendliche Fahrer hatte keinen Führerschein - doch das ist jetzt sein kleinstes Problem. 

Hätte der 17-jährige Hagener einen Führerschein, dann hätte er womöglich noch aus der Fahrschule gewusst, dass man mit einem Motorroller nicht durch die Fußgängerzone fahren darf.

Doch so fiel er am Montagabend einer Streifenwagen-Besatzung auf dem Lüdenscheider Sternplatz auf. Der junge Mann hatte der Polizei zufolge keine Papiere dabei und versuchte sich herauszureden.

Am Ende stellte sich heraus, dass er den Motorroller am Vorabend in Iserlohn gestohlen hatte. Und nicht nur das: Er selbst war obendrein als vermisst gemeldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare